Untere Abfallentsorgungsbehörde

Die untere Abfallentsorgungsbehörde ist für die Überwachung der ordnungsgemäßen Entsorgung der Abfälle, insbesondere der gefährlichen Abfälle, zuständig.

Die Abfallentsorgung wurde 1972 mit dem Abfallbeseitigungsgesetz erstmalig einheitlich gesetzlich geregelt. Es wurde insbesondere eine zentrale Abfallbeseitigung eingeführt, die die bis dahin üblichen "wilden Müllkippen" ablöste.

Die Weiterentwicklung des Abfallrechts zur Kreislaufwirtschaft erfolgte 1996 mit dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz und dem seit 2012 geltenden Kreislaufwirtschaftsgesetz. Vorrangiger Zweck des Kreislaufwirtschaftsgesetzes ist die Förderung der Kreislaufwirtschaft durch die Vermeidung, Wiederverwendung und Verwertung von Abfällen zur Schonung der natürlichen Ressourcen sowie weiterhin die Sicherung der umweltverträglichen Abfallbeseitigung.
Den Herstellern wird die Verantwortung für ihre Produkte über den Gebrauch hinaus auferlegt, in dem sie zur Rücknahme und Verwertung einer Reihe von Abfällen, wie z.B. Verpackungen, Altfahrzeuge, Batterien und Elektro- und Elektronikaltgeräte, verpflichtet werden.
Rechtliche Grundlagen für die Arbeit der unteren Abfallentsorgungsbehörde sind neben dem Kreislaufwirtschaftsgesetz mit den dazugehörigen Verordnungen, das Landesabfallwirtschaftsgesetz sowie die Abfallwirtschaftssatzung der Stadt Neumünster.

Abteilung Natur und Umwelt
Neues Rathaus
Großflecken 59 • 24534 Neumünster
Erdgeschoss, Südflügel
E-Mail

Überwachung der Abfallentsorgung

NameZimmerTelefon 
Stefan DunstE.1804321 942 2610E-Mail
  • Überwachung der ordnungsgemäßen Entsorgung (Verwertung und Beseitigung) anfallender Abfälle  in Gewerbebetrieben
  • Erteilung von Abfallerzeugernummern und Kontrolle der Abfallregister im Rahmen der abfallrechtlichen Nachweisführung
  • Information und Beratung der Gewerbebetriebe in abfallrechtlichen Fragen
  • Überwachung und gegebenenfalls die Veranlassung der Entsorgung rechtswidrig abgelagerter Abfälle bei Gewerbebetrieben
  • Überwachung der ordnungsgemäßen Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen und Bodenmaterial, Wiedereinbau von mineralischen Abfällen
  • Überwachung der ordnungsgemäßen Klärschlamm-, Kompost- und Bioabfallaufbringung in der Landwirtschaft
  • Überwachung des Vollzugs des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes, des Batteriegesetzes, der Verpackungsverordnung, der Gewerbeabfallverordnung, der Altfahrzeug-Verordnung, der Altholzverordnung und weiterer Rechtsvorschriften