Theaterstürmer – Veranstaltungen und Workshops für Schulklassen

Das Theaterstürmer-Programm ist eine Kombination aus Theaterbesuch und kostenfreien, kulturpädagogischen Workshops zur Nachbereitung für Neumünsteraner Schulklassen im Theater in der Stadthalle. 

Unser Programm im Frühjahr/Sommer 2023: 

Lyrik & Textase – U20 Poetry Slams

Altersgruppe: ab Mittelstufe

Poetry Slam – das bedeutet mitreißende Bühnenliteratur, fesselnde Performance, bewegende Texte. Egal ob witzig oder ernst, denn beim Poetry Slam sind die Grenzen zwischen Kabarett, Comedy, Rap und Lyrik fließend. Beim U-20 Poetry Slam „Lyrik & Textase“ treten junge Menschen bis einschließlich 20 Jahre gegeneinander in der Dichterwettstreit. Die Veranstaltung findet auf der bestuhlten Bühne des Theaters in besonderer Atmosphäre statt.

Poetry Slam-Termine:
Dienstag, 21. Februar 2023, 19 Uhr, Theater in der Stadthalle (Bühne)
Dienstag, 9. Mai 2023, 19 Uhr, Theater in der Stadthalle (Bühne)

Eintritt: 4 Euro, zwei begleitende Lehrkräfte frei bei einer Gruppenstärke ab 15 SchülerInnen 
Kartenbestellungen: Telefon 04321 942 3316 oder E-Mail: kulturbuero@neumuenster.de  

Poetry Slam-Workshop-Termine nach Absprache
Anmeldung bei agnes.trenka@neumuenster.de

Woyzeck – Musiktheater nach dem Stück von Georg Büchner

Die große Ballade des entfremdeten Lebens mit Songs und Liedtexten von Tom Waits und Kathleen Brennan

Themen: Liebe, Eifersucht, Wahnsinn, Armut // Altersgruppe: Oberstufe

„Woyzeck handelt von Wahnsinn und Obsessionen, von Kindern und von Mord – alles Dinge, die uns berühren. Das Stück ist wild und geil und spannend und Fantasie anregend. Es bringt einen dazu, Angst um die Figuren zu bekommen und über das eigene Leben nachzudenken. Ich schätze mal, mehr kann man von einem Stück nicht verlangen“, sagt Tom Waits über Büchners berühmtes Fragment Woyzeck.
Soldat Franz Woyzeck ist Vater eines unehelichen Kindes. Um für dessen Unterhalt aufzukommen, verdingt er sich als Dienstbote seines Hauptmanns und stellt seinen Körper und seine fragile Psyche dem zynischen Doktor für fragwürdige ernährungsphysiologische Experimente zur Verfügung. Woyzeck ist ein Getriebener, einer, für den es keinen rechten Platz in dieser Welt gibt, Opfer der grausamen Gesellschaft, die ihn mit Füßen tritt, und seiner eigenen apokalyptischen Visionen und Wahnvorstellungen. Er wird selbst zum Täter.
Büchners Sprache spiegelt die Atemlosigkeit seines Protagonisten. Die Songs der amerikanischen Musiklegende Tom Waits mit ihrem Klang zwischen Rauheit und Melancholie erzeugen eine ganz eigene Atmosphäre. Kathleen Brennans assoziative Texte geben den Figuren als innere Monologe eine zusätzliche Dimension. Büchners Stück wird zur großen Ballade des entfremdeten Lebens. Das Schleswig-Holsteinische Landestheater ist mit dem 2000 in Kopenhagen von Bob Wilson uraufgeführten Musiktheater bei uns in Neumünster zu Gast.

Aufführungstermin: Donnerstag, 16. März 2023, 20 Uhr, Theater in der Stadthalle
Eintritt: 5 Euro für Neumünsteraner SchülerInnen, zwei begleitende Lehrkräfte frei bei einer Gruppenstärke ab 15 SchülerInnen 
Kartenbestellungen: Telefon 04321 942 3316 oder E-Mail: kulturbuero@neumuenster.de

Verfügbare Workshop-Termine (eine Schulklasse pro Termin):
(Dienstag, 21. März 2023, 9 – 13 Uhr, Theaterbühne) Termin nicht mehr verfügbar 
Dienstag, 28. März 2023, 9 – 13 Uhr, Theaterbühne
Anmeldung bei agnes.trenka@neumuenster.de

Wutschweiger – Schauspiel von Jan Sobrie und Raven Ruëll

Themen: (Kinder-)Armut, Freundschaft //Altersgruppe: ab 8 Jahren, Grundschule & Unterstufe

Willkommen im Club. Im »Ich sitze in der Scheiße«-Club.
Erst kamen die Briefe. Und irgendwann rückte Ebenesers Vater mit der Sprache heraus: Das Haus, in dem sie bislang wohnten, könnten sie sich nicht mehr leisten. Ebeneser und seine Eltern müssen umziehen, in eine kleinere Wohnung, in ein anderes Viertel, in den sechsten Stock eines Wohnblocks. Dort trifft Ebeneser auf Sammy. Er kennt sie aus der Schule, jetzt sind sie Nachbar*innen. Ebeneser spricht sieben Sprachen, aber seit der Sache mit dem Umzug verdreht er beim Lesen die Buchstaben. Sammy ist der beste Torwart der Schule, aber leider schon zwei Mal sitzen geblieben. Sie lebt bei ihrem Vater, der arbeitslos ist, »aber nur vorübergehend«. Ihre Mutter ist gestorben. Sammy weiß, wie das läuft, wenn das Geld knapp ist. Alles wird kleiner und kleiner. Ebeneser hat das Gefühl, seine Eltern schrumpften mit jeder Rechnung, die sie nicht mehr bezahlen konnten. Der Vater ist gerade noch auf dem Blumentopf zu erkennen, die Mutter huscht winzig wie eine Maus über den Teppich. Sammy und Ebeneser werden Freunde. Sie freuen sich auf die Klassenfahrt nach Berchtesgaden und schmieden eifrig Pläne. Doch ihre Eltern können das Geld für die Fahrt nicht aufbringen. Als die Klasse entscheidet, dass die beiden nicht mitfahren dürfen, beschließen sie, sich zu wehren und zu
schweigen.
In ihrem Stück »Wutschweiger« erzählen die beiden Belgier Jan Sobrie und Raven Ruëll die Geschichte zweier Außenseiter*innen, die sich von sozialer Ungerechtigkeit, Armut und Ausgrenzung nicht unterkriegen lassen und ihren eigenen Weg finden, sich kämpferisch ihrer Umwelt zu stellen. Dabei beschreibt das Autoren-Duo humorvolle Szenen und poetische Bilder, spart nicht die schmerzvollen Momente aus und macht die Komplexität des Themas (Kinder-) Armut greifbar.
»Wutschweiger« wurde 2019 mit dem niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreis und 2020 mit dem Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Aufführungstermin: Dienstag, 4. April 2023, 9 Uhr, Theater in der Stadthalle
Eintritt: 8 / 7 Euro für Neumünsteraner SchülerInnen, zwei begleitende Lehrkräfte frei bei einer Gruppenstärke ab 15 SchülerInnen 
Kartenbestellungen: Telefon 04321 942 3316 oder E-Mail: kulturbuero@neumuenster.de

Verfügbare Workshop-Termine (eine Schulklasse pro Termin):
Donnerstag, 27. April 2023, 9 – 13 Uhr, Theaterbühne
Dienstag, 2. Mai 2023, 9 – 13 Uhr, Theaterbühne
Donnerstag, 4. Mai 2023, 9 – 13 Uhr, Theaterbühne
Anmeldung bei agnes.trenka@neumuenster.de

Iphigenie auf Tauris – Schauspiel von Johann Wolfgang v. Goethe

Thema: Humanismus // Altersgruppe: Oberstufe

Agamemnons Tochter Iphigenie kann sich an das Leben auf Tauris nicht gewöhnen. Sie hat Sehnsucht nach ihrer Heimat Griechenland. Fast wäre sie dort geopfert worden, um den Troja-Kriegern die Unterstützung der Götter zu bescheren. Die Göttin Diana rettete sie, entführte sie ins Land der Barbaren, wo Iphigenie jetzt als ihre Priesterin gute Dienste leistet. König Thoas, der so barbarisch eigentlich gar nicht ist, hält wiederholt um ihre Hand an. Iphigenie weigert sich, warnt ihn vor ihrer verfluchten Familiengeschichte. Das hindert Thoas nicht, weiter zu werben und nun zu drohen. Er wird den alten Brauch des Menschenopfers wieder einführen, wenn sie nicht endlich ja sagt. Die ersten zwei Fremden, die auf Tauris landen, sollen den Göttern geopfert werden. Iphigenie schaudert bei diesem Rückfall. Zu allem Unglück soll diese Barbarei ihren Bruder Orest und seinen Freund Pylades treffen, die auf der Suche nach ihr sind. Sie erkennen einander, Iphigenie erfährt von Trojas Fall und dem furchtbaren Schicksal der Eltern. Sie planen die Flucht. Aber Iphigenie kann weder lügen noch täuschen. Thoas ist überwältigt von so viel Reinheit, von so edler Gesinnung, dass er Iphigenie mit Orest und Pylades freien Abzug gewährt.
Goethes Drama bringt in ausgereifter, analytischer Technik Antike und Neuzeit ganz nah zueinander. In unvergleichlichen Sprachbildern löst er die antike Tragik auf und schafft ein Plädoyer für den Humanismus, für das Ideal der Weimarer Klassik. Die Landesbühne Nord aus Wilhelmshaven nimmt Goethes Modellstück auch als gefragten Abiturstoff in den Spielplan. Es inszeniert Robert Teufel.

Aufführungstermin: Mittwoch, 7. Juni 2023, 20:00 Uhr, Theater in der Stadthalle
Eintritt: 5 Euro für Neumünsteraner SchülerInnen, zwei begleitende Lehrkräfte frei bei einer Gruppenstärke ab 15 SchülerInnen 
Kartenbestellungen: Telefon 04321 942 3316 oder E-Mail: kulturbuero@neumuenster.de

Verfügbare Workshop-Termine (eine Schulklasse pro Termin):
Dienstag, 13. Juni 2023, 9 – 13 Uhr, Theaterbühne
Donnerstag, 15. Juni 2023, 9 – 13 Uhr, Theaterbühne
Anmeldung bei agnes.trenka@neumuenster.de

Das Theaterstürmer-Programm wird gefördert durch die Stadtwerke Neumünster.