Gemeinsam gegen Corona

  • Impfaktion mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson

Das Land Schleswig-Holstein hat den Impfzentren weitere 25.000 Dosen des Corona-Impfstoffs von Johnson & Johnson zur Verfügung gestellt. Diese werden als offene Impfaktionen ohne Termin verimpft – solange der Vorrat reicht.

Täglich können sich in der Zeit von 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr Personen ab 18 Jahren ohne Anmeldung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson gegen eine Corona-Infektion im Impfzentrum Neumünster impfen lassen. Von 08:00 Uhr an werden im Impfzentrum in der Holstenhalle – vom 16. August an befindet sich das Impfzentrum in der Lahnstraße 5 – Termine für die Impfung vergeben, die dann am gleichen Tag erfolgt.

Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson ist bislang der erste COVID-19-Impfstoff, bei dem nur eine Impfdosis für einen umfassenden Schutz nötig ist. Bereits nach 14 Tagen nach der Impfung genießen Bürger/-innen den vollen Impfschutz und gelten als vollständig geimpft. Dies wird sowohl im gelben Impfpass, als auch nach Scannen des QR-Codes auf dem Impfzertifikat in den Apps wie der Corona-Warn-App und der CovPass-App so angezeigt.

Mitzubringen sind nur ein Ausweisdokument und – wenn möglich – Impfausweis sowie ausgedruckte und ausgefüllte Dokumente für die Impfung mit einem Vektor-Impfstoff (siehe www.impfen-sh.de oder Impfdokumente zum Download).   

  • Impfstoff AstraZeneca

Das Land Schleswig-Holstein bietet offene Impfangebote mit dem Impfstoff von AstraZeneca im Impfzentrum Neumünster (Holstenhallen; ab 16. August in der Lahnstraße 5) an.

Täglich können in der Zeit von 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr Personen ab 18 Jahren dort ohne Anmeldung gegen eine Corona-Infektion geimpft werden.

Wichtiger Hinweis:
Das Impfzentrum Neumünster gibt täglich von 08:45 Uhr an Nummern mit Zeitfenstern aus. Durch die Nummernvergabe können sich die Bürgerinnen und Bürger zeitlich besser orientieren, in welchem Zeitraum an diesem Tag sie ihre Impfung bekommen können. Die Nummern werden vor dem Eingang zum Impfzentrum Neumünster in der Holstenhalle vergeben.

Mitzubringen sind nur ein Ausweisdokument und – wenn möglich – der Impfausweis sowie ausgedruckte und ausgefüllte Dokumente für die Impfung mit einem Vektor-Impfstoff (siehe www.impfen-sh.de). Die Zweitimpfung erfolgt fünf Wochen später. Die tatsächliche Verfügbarkeit und Wartezeiten vor Ort sind abhängig von der Inanspruchnahme der Sonderaktionen. Zudem gibt es offene Impfangebote in den Impfzentren Husum und Flensburg.

Auf der Website der Landesregierung finden Sie Informationsblätter zur Anmeldung für die Corona-Schutzimpfung in Deutsch, Englisch, Russisch, Türkisch und Arabisch.

Sie können sich mindestens einmal wöchentlich kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Finden Sie hier die nächstgelegene Testmöglichkeit, vereinbaren Sie einen Termin oder gehen Sie einfach vorbei.

>> Innenstadt: Schnelltestzentrum
Dr.-Uwe-Harder-Stadthalle
Kleinflecken 1, 24534 Neumünster
Mit und ohne Anmeldung möglich:
Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 08:00 bis 12:30 Uhr und 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag von 10:00 bis 16:00

>> Innenstadt: Stadtdomizil Werderstraße
Werderstraße 2 - 6, 24534 Neumünster
Telefon: 04321 252350 
E-Mail
Internet: https://www.stadtdomizil.net
Terminvergabe notwendig: nein 
Öffnungszeiten:
montags bis freitags von 07:00 Uhr 16:30 Uhr
samstags von 12:00 bis 16:00 Uhr

>> Innenstadt: Schnelltest-Station in der Holstengalerie
Gänsemarkt 1, 24534 Neumünster
Anmeldung: Wer einen Schnelltest machen möchte, muss sich vorab unter www.sanovia-coronatest.de zu einem Termin anmelden. Das Testzentrum befindet sich im Erdgeschoss der Holsten-Galerie neben H&M.

 

>> Innenstadt: Augenzentrum Neumünster
Großflecken 66a, 24534 Neumünster
Internet: https://www.augenarzt-neumuenster.de
Terminvergabe notwendig: nein 
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 12:00 bis 13:00 Uhr
Coronatest ohne Anmeldung 

>> Innenstadt: Medex24
Kieler Straße 2, 24534 Neumünster
E-Mail
Telefon: 017655358398 
Internet: https://www.testzentrum-nms.de
Terminvergabe notwendig: ja 
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8:00 bis 18:00 Uhr
Sa 09:30 bis 16:00 Uhr

>> Innenstadt:Malteser Hilfsdienst e.V.
Linienstraße 1, 24534 Neumünster
E-Mail
Terminvergabe notwendig: ja
Homepage der Malteser
Öffnungszeiten:
Mittwoch, 30.06.: 18:00 bis 20:00 Uhr 
Ab Juli 2021:
freitags von 18:00 bis 21:00 Uhr
samstags von 18:00 bis 21:00 Uhr
sonntags von 09:00 bis 13:00 Uhr

>> Innenstadt: M & O Teststation
Johannisstraße 8 , 24534 Neumünster
E-Mail
Telefon: 04321 56 37 482
Internet: http://www.mo-services.net/teststation/
Terminvergabe notwendig: nein
Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag 07:00 bis 20:00 Uhr

>> Gartenstadt: DRK-Teststation
Gelände der Holstenhallen, Justus-von-Liebig-Straße 2 - 4, 24537 Neumünster
Telefon: 04321 905230 
E-Mail
Internet: https://www.drk-nms.de/poc-schnelltest.html
Terminvergabe notwendig: nein 
Montag bis Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr
Ohne Voranmeldung! Aber bitte Personalausweis oder Führerschein zur Identifikation mitbringen.

    >> Gadeland: Schnelltest-Station bei famila
    Haart 194, 24539 Neumünster
    E-Mail
    Internet: https://www.famila-nordost.de
    Terminvergabe notwendig: nein 
    Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 08:00 bis 19:00 Uhr

    >> Einfeld: Healthcare Neumünster
    Roschdohler Weg 26, 24536 Neumünster
    Telefon: 0176 61069445 
    E-Mail
    Internet: https://healthcare-schnelltest.de
    Keine Anmeldung erforderlich.
    Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr
    Samstag von 08:00 bis 18:00 Uhr 
    Sonntag von 09:00 bis 14:00 Uhr

    >> Faldera: GfSW GmbH
    Freesenburg 8, 24537 Neumünster
    Telefon: 0800 000 8887  
    E-Mail
    Terminvergabe notwendig: ja 
    Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9:30 bis 18:30 Uhr Sa 08:30 bis 17:30 Uhr  

    >> Wittorf: Ärztliches Schnelltestzentrum Bechtel
    Altonaer Straße 150, 24539 Neumünster
    Täglich von 13:00 bis 18:00 Uhr
    Keine Voranmeldung notwendig.
    E-Mail

    >> Wittorf: Nortex Mode-Center
    Grüner Weg 9 - 11, 24549 Neumünster
    Telefon: 04321 87000
    E-Mail
    Internet: https://www.nortex.de
    Terminvergabe notwendig: nein
    Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9:30 bis 17:30 Uhr Sa 09:30 bis 17:30 Uhr
    Öffnung bis eine Stunde vor Geschäftsschluss.

    Es handelt ich hier nicht um eine Schnelltest-Station!

    Im PCR-Testzentrum auf dem Gelände der Holstenhallen (Justus-von-Liebig-Straße) werden täglich von 13:00 bis 18:00 Uhr Corona-Abstriche gemacht – auch an Wochenenden und Feiertagen.

    Eine Testung findet ausschließlich unter einer der folgenden Voraussetzungen statt:

    1.    Laborschein durch niedergelassenen Arzt
    2.    Gesundheitsamt mit Code
    3.    Rote Meldung „Corona-Warn-App“
    4.    Positiver POC-COV 19-Schnelltest
    5.    Positiver POC-COV 19-Selbsttest

    Wer getestet werden soll, bleibt im Auto sitzen und dreht seine Scheibe runter. Dann wird der Abstrich genommen. Ein Hamburger Labor untersucht die Proben. Das Ergebnis erscheint in der Corona-Warn-App der/des Getesteten oder das Gesundheitsamt bzw. der behandelnde Hausarzt informiert die Testperson. Abgerechnet wird über die Krankenkassen.

    Ausführliche Informationen zu den Buslinien, Fahrplänen und mehr sind nachzulesen auf der Homepage der Stadtwerke Neumünster (SWN):

    In unmittelbarer Nähe zu den Holstenhallen gibt es zwei Haltestellen. Wochentags wird die Anbindung im 20-Minuten-Takt von 06:00 bis 22:00 Uhr erreicht. An Wochenenden sind die Holstenhallen durch die Buslinien des Stadtverkehrs angebunden. Hier beläuft sich die Taktung auf bis zu 60 Minuten.

    Für die Sicherheit der Fahrgäste in den Bussen haben die SWN diverse Maßnahmen umgesetzt: Es besteht eine generelle Pflicht, in allen Bussen und Bahnen medizinische Masken zu tragen. Diese Pflicht gilt bereits beim Warten an den Haltestellen. In den SWN-Bussen sind Spender mit Desinfektionsmittel angebracht und es wird über die Klimaanlagen und durch häufiges Öffnen der Türen für eine kontinuierliche Zufuhr an Frischluft gesorgt.

    Für die konkrete Planung der Anreise zum eigenen Impftermin empfiehlt das Unternehmen die Suche über den NAH.SH- Routenplaner. Wer hier sowohl die Haltestelle „Holstenhallen“ als auch „Am Neuen Kamp“ eingibt, bekommt zielsicher alle Busanbindungen aufgelistet – und das auch bei einer Anreise von außerhalb Neumünsters.

      Schleswig-Holstein hat ein flächendeckendes Netzwerk aus Impfzentren aufgebaut:

      Das Bundesgesundheitsministerium informiert auf seiner Seite "Zusammen gegen Corona" über Impfstoffentwicklung, Impfstofftypen sowie über die Organisation und Verteilung einer Corona-Schutzimpfung in Deutschland.

      Die Bundesregierung klärt Sie auf der Seite "Coronavirus in Deutschland" auf.

      Das Robert-Koch-Institut informiert zum Thema Impfen

      Für enge Kontaktpersonen von Coronavirus positiv getesteten Menschen besteht weiterhin eine Quarantänepflicht für 14 Tage, ab dem letzten Tag des Kontaktes mit einem bestätigten Covid-19-Fall. Die Pflicht gilt auch, wenn diese noch nicht durch das Gesundheitsamt angeordnet wurde.

      Enge Kontaktpersonen sind durch das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin wie folgt definiert:

      1. enger Kontakt mit Covid-19-Fall (weniger als 1,5 Meter) länger als 10 Minuten
      2. Gespräch mit Fall (face-to-face-Kontakt, mit weniger als 1,5 Metern Abstand, unabhängig von der Gesprächsdauer)
      3. gleichzeitiger Aufenthalt von Kontaktpersonen und Fall im selben Raum mit wahrscheinlich hoher Konzentration infektiöser Aerosole, unabhängig vom Abstand für mehr als 10 Minuten. Dies gilt auch dann, wenn durchgehend eine FFP2-Maske getragen wurde.

      Auch bei Corona-Schnelltests, die positiv ausfallen, gilt für die betroffene Person eine sofortige Selbstabsonderungspflicht, unabhängig davon, ob der Test selbst oder in einem Testzentrum durchgeführt wurde. Für die engen Kontaktpersonen wird eine Selbstabsonderung dringend empfohlen. Nach einem positiven Schnelltest sollte rasch ein PCR-Test erfolgen, um die Infektion abschließend zu bestätigen.

      Personen, die bereits eine mittels PCR-Test bestätigte, symptomatische Covid-19 Erkrankung durchgemacht haben, sind nach aktuellem Kenntnisstand nur dann von Quarantäne-Maßnahmen ausgenommen, wenn der Kontakt innerhalb von sechs Monaten nach dem Nachweis der vorherigen Infektion erfolgte.

      Personen, die in der Vergangenheit (mehr ein halbes Jahr zurückliegend) eine PCR-bestätigte und symptomatische COVID-19-Erkrankung durchgemacht haben und mit einer Impfstoffdosis geimpft sind, müssen ebenfalls nicht in Quarantäne.

      Vollständig gegen Covid-19 geimpfte Personen sind von Quarantäne-Maßnahmen zunächst ausgenommen. Dennoch sollte der Kontakt zu Risikogruppen in so einem Falle zur Sicherheit für zwei Wochen pausiert werden.

      Zudem sollte bis zum 14. Tag nach dem Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Person genau beobachtet werden, ob sich trotz der Genesung/Impfung Symptome entwickeln. In diesem Fall muss sich die Person sofort selbstständig in Isolation begeben und Kontakt zu ihrem Hausarzt oder dem Gesundheitsamt aufnehmen, damit zeitnah ein PCR-Test veranlasst werden kann.

      • Jeden Tag informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Corona-Zahlen in Neumünster. Diese finden Sie stets auf der Startseite dieser Homepage.

      Und bitte beachten Sie die aktuelle Allgemeinverfügung der Stadt Neumünster, die amtlich bekannt gemacht wurde:

      Entschädigungen bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder Betreuungserfordernis

      Das Infektionsschutzgesetz (IfSG) schützt die Bevölkerung in Deutschland. Es bietet zudem finanzielle Entschädigungen für Menschen, die von den Schutzmaßnahmen betroffen sind. Das gilt auch für die gegenwärtige Corona-Pandemie. Sie haben Fragen zum IfSG? Sie wollen wissen, ob Sie eine Entschädigung erhalten und wie Sie einen Antrag dafür stellen können?

       

      • Corona-Hotline 04321 942 3003
        (Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr
        und Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr)

      • Telefon-Hotline für medizinische Fragen 116 117

      • Das Land SH beantwortet Ihre Fragen: >> FAQs

      • Corona-Regeln:
        Das ist erlaubt in Schleswig-Holstein

      SARS-CoV-2: Allgemeinverfügung, Landesverordnung und mehr Wissenswertes

      • Bußgeldkatalog: Verstöße gegen die Regeln aus der Verordnung oder den Erlassen

      Anordnung zur Absonderung (Isolation oder Quarantäne) wegen einer Infektion durch das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) oder der Einstufung als enge Kontaktperson in einer geeigneten Häuslichkeit:

      In Schleswig-Holstein gelten folgende Regelungen:

      Wenn Sie von einer Reise aus dem Ausland zurückkehren

      Wenn Sie aus dem Ausland nach Deutschland einreisen und sich innerhalb von 10 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind Sie grundsätzlich verpflichtet, sich für 10 Tage nach Einreise in Quarantäne zu begeben.

      • Digitale Einreisemeldung
        – Digital Registration on Entry
        – Enregistrement d’entrée numérique
        – Dijital giriş kaydı
        – Дигитaлнa пријaвa улaскa у земљу
        – Цифровая регистрация въезда
        – Notificación Digital de Entrada al País 

      Corona-Warn-App

      Die Corona-Warn-App ist ein wichtiger Helfer, um Infektionsketten nachzuverfolgen und zu unterbrechen. Alles, was Sie über die Corona-Warn-App wissen müssen, finden Sie hier:

      Die Corona-Warn-App herunterladen – und gemeinsam das Coronavirus bekämpfen: Die App ist jetzt im App Store und im Google Play Store verfügbar.

      Probleme mit der App?

      Alle technischen Fragen werden über die Hotline der Corona-Warn-App des Robert-Koch-Instituts beantwortet.
      Diese ist unter der kostenfreien Rufnummer 0800 7540001 von Montag bis Samstag von 07:00 bis 22:00 Uhr erreichbar. Die Servicemitarbeiterinnen und -mitarbeiter werden dort umgehend weiterhelfen.

      NINA informiert über Corona

      Die Notfall-Informations- und Nachrichten-App (NINA) des Bundesamts für Bevölkerungsschutz sendet ab sofort auch Meldungen zur Corona-Pandemie.

      So vermeiden Sie eine Ansteckung:

      • regelmäßig Hände waschen
      • auf das Händeschütteln verzichten
      • sich nicht ins Gesicht fassen
      • husten und niesen in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge
      • Abstand zu allen Personen einhalten, insbesondere zu solchen mit Symptomen
      • ... und noch mehr Hygienetipps
      • und Verhaltenstipps

      Tipps & Empfehlungen

       Klick mal rein:
      Robert-Koch-Institut (RKI)> Informationen für Reisende
      Stadtwerke Neumünster (SWN):
      Nachbarschaftshilfe für Neumünster und Umgebung
      > Helfen in Neumünster
      Citymanagement hilft Firmen in NMS:
      Plattform für Vernetzung
      > Ich bleib dir treu – NMS
      Wirtschaftsagentur Neumünster:
      Regionaler Ansprechpartner der Landesbank
      für die Soforthilfemaßnahmen
      > Soforthilfemaßnahmen
      Hilfsangebote für Frauen in Not> Hilfetelefone und Online-Beratungen
      Lebensmittel für Wohnungslose
      Spendentisch: Hier können tagsüber Tüten oder Kartons
      (am besten beschriftet) abgeben werden.
      > Adresse:
      Gasstraße 12
      Wohlfahrtsverbände in Neumünster> Ausgewählte Beratungsangebote
      Coronavirus für Kinder erklärt> GEOlino
      Informationen für ältere Menschen:
      Schutz vor Betrug (Fake-News usw.)
      > www.zusammengegencorona.de
      Bundesgesundheitsministerium:
      Tagesaktuelle Informationen
      > www.bundesgesundheitsministerium.de
      Wissen, was schützt> Infektionsschutz
      Süddeutsche Zeitung: Artikel mit 3-D-Animation> Warum Abstandhalten so wichtig ist

      Mehrsprachig: Tagesaktuelle Corona-Informationen

      Soziale Medien

      Die Stadt Neumünster bietet zum Thema Coronavirus Informationen auch auf den sozialen Kanälen Facebook unter „corona neumünster“ und instagram „corona.neumuenster“ an. 
      Bereits seit Jahren ist die Stadt Neumünster neben der Homepage auch auf Twitter mit zwei Accounts aktiv: Stadt Neumünster und Berufsfeuerwehr NMS. Zudem hält Sie die Stadt Neumünster auch über die Bevölkerungswarn-App NINA auf dem Laufenden. Sie können diese kostenfrei in Ihrem Playstore herunterladen.

      Weitere Informationen

      • Lesen Sie auch unsere Meldungen auf der Startseite.

      Wichtige Blutspenden

      Blutspenden ist weiterhin möglich – und an vielen Orten dringend nötig, denn in der Corona-Krise ist die Versorgungslage angespannt.

      Fragen wie "Besteht die Gefahr der Ansteckung mit dem Coronavirus bei der Blut- und Plasmaspende?" werden auf https://www.blutspenden.de/startseite/ beantwortet.