Wahl einer Kreisjägermeisterin oder eines Kreisjägermeisters

Information zur Wahl einer Kreisjägermeisterin oder eines Kreisjägermeisters und deren Stellvertretung für das Stadtgebiet Neumünster

Nach Ablauf der Wahlzeit des Kreisjägermeisters und seines Stellvertreters ist eine Neuwahl durchzuführen. Die Wahl der Kreisjägermeisterin oder des Kreisjägermeisters und der Stellvertreterin oder des Stellvertreters für das Stadtgebiet Neumünster findet nach den Bestimmungen des Jagdgesetzes des Landes Schleswig-Holstein (Landesjagdgesetz - LJagdG) statt.

Zur Kreisjägermeisterin oder zum Kreisjägermeister und zur Stellvertreterin oder zum Stellvertreter darf nach § 34 des Landesjagdgesetz nur gewählt werden, wer

  1. jagdpachtfähig ist (§ 11 Abs. 5 des Bundesjagdgesetzes)
  2. den Wohnsitz oder ständigen Aufenthalt in Neumünster hat.

Wahlvorschläge einschließlich der Stellvertretung sind schriftlich bis zum

28.02.2022, 14:00Uhr,

bei der unteren Jagdbehörde der Stadt Neumünster, Altes Rathaus, Zimmer 1.09, Großflecken 63, 24534 Neumünster, einzureichen. Jeder Vorschlag bedarf der schriftlichen Zustimmung der zu Wählenden und muss von mindestens 25 Wahlberechtigten unterschrieben sein. Die zu Wählenden und die Wahlberechtigten sind so zu benennen, dass über ihre Persönlichkeit kein Zweifel besteht.

Zur Teilnahme an der Wahl der Kreisjägermeisterin oder des Kreisjägermeisters und der Stellvertreterin oder des Stellvertreters ist berechtigt, wer

  1. Inhaberin oder Inhaber eines Jahresjagdscheines ist und
  2. in Neumünster ihren oder seinen Wohnsitz oder ständigen Aufenthalt hat oder Inhaberin oder Inhaber eines Eigenjagdbezirkes ist oder eine Jagd gepachtet hat.

Geht bis zum 28.02.2022, 14:00 Uhr, nur ein gültiger Wahlvorschlag ein, so gelten die vorgeschlagene Bewerberin oder der Bewerber und deren Stellvertretung als gewählt.

Stadt Neumünster, den 24.01.2022
Der Oberbürgermeister
Untere Jagdbehörde