Neumünster gestalten – Machen Sie mit!

Masterplan Mobilität

Zusammen mit allen Neumünsteranerinnen und Neumünsteranern, der Politik und den verschiedenen beteiligten Gremien entsteht ein Masterplan Mobilität für die Stadt Neumünster.

Online-Beteiligung zum Masterplan Mobilität

Zeichnen Sie Ihre Ideen und Hinweise direkt in der interaktiven Karte der Online-Beteiligung unter www.jetzt-mitmachen.de/mobilitaet-nms ein.

Wegen der regen Beteiligung verlängern wir das Online-Angebot bis 15. Juli 2021.
Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass eine Kategorie "Angstraum" ergänzt wurde. Hier können Sie uns Rückmeldungen zu Orten geben, an denen Sie sich unsicher fühlen.

Fragen und Antworten

Der Masterplan Mobilität ist ein Planwerk, in dem die Strategie für die Mobilitäts- und Ver-kehrsentwicklung – somit auch für Stadtentwicklung  – in Neumünster bis zum Jahr 2035 definiert wird. Er wird anderorts auch als Verkehrsentwicklungsplan (VEP) bezeichnet. Auf der Basis einer genauen Bestandsanalyse werden zunächst Leitbild und Ziele festgelegt.

Anschließend werden unter Berücksichtigung von Prognosen und Szenarien unterschiedliche Maßnahmen für alle Verkehrsträger und alle Bereiche der Mobilität diskutiert und daraus ein integriertes Handlungskonzept erstellt.

Im Rahmen des Masterplans werden sowohl die einzelnen Verkehrsarten (Zu-Fuß-gehen, Radfahren, ÖPNV, MIV, Wirtschaftsverkehr) beleuchtet als auch übergeordnete Mobilitätsthemen wie Verkehrssicherheit, Verkehrs- und Mobilitätsmanagement, Umweltauswirkungen, regionale Bezüge (Pendlerthematik), neue Mobilitätsformen (Elektromobilität) etc. behandelt. Er bleibt auf der strategischen Ebene. Die Konkretisierung von Maßnahmen geschieht erst in einer späteren Planungsphase.

Eine zentrale Aufgabe der Stadtentwicklung besteht darin, die Städte zukunftsfähig zu gestalten und den Menschen mehr und attraktiven öffentlichen Raum zur Verfügung zu stellen.

Den Dreh- und Angelpunkt hierfür stellt die Lebensqualität in einer Stadt dar. Diese wird maßgeblich durch den Verkehr und die Mobilität eines jeden Einzelnen in der Stadt beeinflusst. Um die Lebensqualität in der Stadt – im öffentlichen Raum ebenso wie für das eigene Grundstück – zu erhöhen, stehen verschiedene konzeptionelle strategische Planungswerke zur Verfügung. Die Basis hierzu bietet das Integrierte StadtEntwicklungsKonzept (ISEK). Dieses stellt als Dach über vielen wichtigen Fachkonzepten die Weichen für die Zukunft der Stadt Neumünster.

Eine attraktive und nachhaltige Stadtentwicklung funktioniert jedoch nur, wenn der Raum sozial, wirtschaftlich, ökologisch sowie kulturell zusammengebracht wird und Stadtstrukturen, Verkehr, Umwelt und soziale Belange umfassend betrachtet werden. Die Verkehrsplanung als integrativer Bestandteil der Stadtplanung bzw. Stadtentwicklung befasst sich mit der Sicherstellung einer stadtverträglichen Mobilität. Aus diesem Grund erarbeitet der Fachdienst Stadtplanung und Stadtentwicklung der Stadt Neumünster derzeit einen Masterplan Mobilität.

Die Steuerung und Organisation des Masterplans Mobilität erfolgt durch die Abteilung Verkehrsplanung des Fachdienstes Stadtplanung und -entwicklung der Stadt Neumünster. Für die Durchführung und Ausarbeitung haben wir zur Unterstützung erfahrene externe Gutachter – die Arbeitsgemeinschaft Gertz Gutsche Rümenapp und Planersocietät – beauftragt.

In dem etwa eineinhalbjährigen Planungsprozess wird die Stadtgesellschaft von Neumünster durch unterschiedliche öffentliche und auch nicht-öffentliche Beteiligungsformate eingebunden. In dem Beteiligungsprozess werden Empfehlungen abgegeben, die Ergebnisse werden dann der Ratsversammlung zur Bewertung und Entscheidung vorgelegt.

Ihre Hinweise und Ideen aus der Beteiligung fließen direkt in die Aufstellung des Masterplans ein. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die zusammengefassten Ergebnisse in einem Bericht aufbereitet und den politischen Gremien vorgelegt.

Ihre Ansprechperson