Klimaschutz in Neumünster

Hier finden Sie Informationen zu den Aktivitäten der Stadt Neumünster rund um das Thema Klimaschutz sowie Hinweise, wie Sie persönlich mehr für den Klimaschutz tun können. Als Ansprechpartner stehen Ihnen unser Klimaschutzmanager sowie der Fachdienst Umwelt und Bauaufsicht zur Verfügung.

Seit dem 01. Juli 2018 ist die Stelle des Klimaschutzmanagements (mit Unterbrechung) besetzt. Die Stelle wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesamtes für Umwelt (BMU) für den Förderzeitraum 01. Juli 2018 bis 31. Oktober 2021 gefördert. Kernaufgabe des Klimaschutzmanagements ist die Umsetzung der im Integrierten Klimaschutzkonzept der Stadt Neumünster festgelegten Maßnahmen, die fachliche Stellungnahme zu geplanten städtebaulichen Vorhaben und Konzepten sowie die Vertretung der Stadt Neumünster im Bereich Klimaschutz auf Landes- und Bundesebene.

Kommunale Klimaschutzmaßnahmen werden vom BMU im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld ("Kommunalrichtlinie") gefördert. Eine Neufassung der Richtlinie wurde zum 01. Januar 2019 veröffentlicht. Auf Landesebene hat die Regierung im Rahmen des Energiewende- und Klimaschutzgesetzes verbindliche Ziele für die Reduktion von Treibhausgasen festgelegt (Verringerung um 40 Prozent bis 2020, 55 Prozent bis 2030, und 80-95 Prozent bis 2050 – jeweils im Vergleich zu 1990). Bei der Umsetzung der dafür nötigen Klimaschutzmaßnahmen werden Kommunen durch die Energie- und Klimaschutzinitiative Schleswig-Holstein unterstützt.

Ihre Ansprechpartner

Jonas Rönnefarth
Klimaschutzmanager
Stadt Neumünster
Telefon 04321 942 2125
E-Mail
Ute Obel
Fachdienst Umwelt und Bauaufsicht
Stadt Neumünster
Telefon 04321 942 2772
E-Mail