Eisenbahnüberführungen „Wasbeker Straße“ und „Bahnhofstraße“ werden erneuert

  • Im Rahmen der Baumaßnahme der DB müssen Fußgänger und Radfahrer, die von der Fabrikstraße in die Linienstraße bzw. umgekehrt gehen/fahren wollen, den etwa 16 Meter langen Tunnel unter den Bahngleisen benutzen. Dieser ist nun beleuchtet.

Die Deutsche Bahn (DB) investiert in Schleswig-Holstein weiter in eine leistungsstarke und moderne Infrastruktur, um künftig noch mehr Menschen und Verkehr auf die Schiene zu bringen.

Dazu beginnt die DB im Januar 2022 mit der Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) über die Wasbeker Straße in Neumünster. Auf dem rund 12,50 Meter langen Bauwerk aus dem Baujahr 1904 liegen drei Gleise der Strecke Neumünster–Hamburg. Die aus drei Stahltrögen bestehende Brücke wird durch drei neue Brückenteile aus Stahl ersetzt.

Die Deutsche Bahn teilte nun mit, dass sich der Beginn um ein paar Tage verzögert: Zunächst wird Mitte Januar die Baustellenfläche auf dem Parkplatz Schleusberg eingerichtet. Damit reduzieren sich die öffentlich zur Verfügung stehenden Parkplätze. Voraussichtlich am 20. Januar beginnen Grünrückschnitt- und Fällarbeiten als bauvorbereitende Maßnahmen.

Aufgrund der Bauarbeiten wird die Wasbeker Straße im Bereich der EÜ vom 20. Januar 2022 bis Mai 2023 für den kompletten Straßenverkehr – auch für Fußgänger/-innen und Radfahrer/-innen – gesperrt. Die Umleitungen werden rechtzeitig ausgeschildert.

Im Verlauf des Bauvorhabens kommt es zeitweise auch zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Die Fahrplanänderungen werden in den elektronischen Fahrplanmedien veröffentlicht. Reisende werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über ihre Zugverbindung zu informieren: Im Internet unter bahn.de, bauinfos.deutschebahn.com/norden, der DB App „Navigator“ oder „Bauarbeiten“ sowie über die Service-Nummer der Bahn 030 2970.

Im weiteren Verlauf der Arbeiten werden Kabel umverlegt und die Baugrube hergestellt. Es folgen der Rückbau der Bestandsbrücke sowie die Herstellung der neuen Brücke auf dem Parkplatz neben den Gleisen.

Der Einhub der ersten neuen Brückenteile ist für Ostern 2022 vorgesehen. Die komplette Fertigstellung dieser EÜ ist für das vierte Quartal 2023 geplant.

Im Herbst 2022 folgt die Erneuerung der EÜ über die Bahnhofstraße aus dem Baujahr 1910. Die notwendigen Verkehrsbeschränkungen finden nach Abschluss der Einschränkungen in der Wasbeker Straße statt. Die Fertigstellung ist für Ende 2024 geplant.

Trotz des Einsatzes moderner und lärmgedämpfter Maschinen wird es während der Bauarbeiten zu Belästigungen durch Lärm und Staub kommen, teilt die Bahn mit. Dies wird weitestgehend tagsüber der Fall sein, in wenigen Ausnahmen auch nachts. Die Belästigungen werden entsprechend den geltenden Gesetzen und Verordnungen auf ein geringstmögliches Maß beschränkt.

Die Deutsche Bahn bittet alle Betroffenen um Verständnis.