Radrundtouren

Seen, sanfte Hügel und weiter Horizont

Fahrrad-Rundtour Nord
Streckenverlauf: Neumünster – Einfeld – Bordesholm – Bissee – Groß Buchwald – Negenharrie – Großharrie – Tasdorf – Neumünster
Länge: 47 Kilometer

Allgemeines:
Diese Tour verläuft entlang des Einfelder und des Bordesholmer Sees zum Bothkamper See. Der längste Fluss Schleswig-Holsteins, die Eider, hat hier ihren Ursprung.

Streckenverlauf:
Neumünster – Einfeld – Bordesholm – Brügge – Bissee – Groß Buchwald – Negenharrie – Großharrie – Tasdorf – Neumünster
Die Tour beginnt in Neumünster am Bahnhof und führt über die Carlstraße mit den schönen Villen stadtauswärts. Weiter geht es durch den Osterhof – Park über den Stover durch Moorkoppeln nach Einfeld. Der See lädt zur ersten Rast ein (Bademöglichkeit, Grillplatz, Minigolf, Spielplatz, WC). Weiter geht es auf dem Uferweg nach Mühbrook und dann zum Bordesholmer See (Info-Tafeln über Lebensräume am See). Von Bordesholm geht es nach Brügge. Jetzt führt die Strecke durch leicht hügeliges Gelände nach Bissee und Groß Buchwald, aber für den schönen Blick über das weite Land lohnt die Mühe.

Länge: 47 km

Wegbeschaffenheit:
überwiegend Asphalt und gepflasterte Wege (6,5 km Sandweg am Seeufer, 1.3 km Feldweg, gut befahrbar )

Relief: flach bis leicht hügelig

Schwierigkeitsgrad: leicht, für Anhänger bedingt geeignet

Sehenswürdigkeiten
Einfeld: Steine am See, „Sehpunkte”
Bordesholm: Klosterinsel, Kirche, Kräutergarten, Gewölbe
Brügge: Johanniskirche
Bissee: Skulpturen, Bothkamper See
Groß Buchwald: gepflegte Vorgärten, mit Linden gesäumter Dorfplatz

Rastplätze:
am Einfelder See, Vogelwiese am Bordesholmer See, Brügger Holz/Ecke Steenbeksmoor und auf dem Streckenabschnitt Negenharrie nach Großharrie

Einkehrmöglichkeiten:
Einfeld, Mühbrook, Bordesholm, Brügge, Bissee und Negenharrie (ab 17 Uhr)

Fahrrad-Reparaturservice:
Radhaus in Bordesholm, Holstenstraße 34, Tel.: 04322/692640
in Neumünster: MegaBike, Rendsburger Straße 12, Tel. 04321/499385
Brücke Neumünster gGmbH, Rad&Tat Fahrradwerkstatt, Fürsthof 5, Tel. 04321/47662
Fahrrad Hansen, Wasbeker Straße 27, 24534 Neumünster, Tel. 04321/42781
Radsport Paukstadt, Altonaer Str. 3-5, Tel. 04321 47765

GPS-Daten:
>> demnächst an dieser Stelle

Kartenmaterial & Informationen:
Eine Karte als pdf-Datei können Sie hier downloaden
ADFC-Regionalkarte Neumünster/Holsteiner Auenland,
1:75.000, BVA; 6,80 Euro

Wander- und Freizeitkarte 8, Kiel-Plön vom Landesvermessungsamt Schleswig-Holstein; 5,90 Euro

Tourist-Information Neumünster
Großflecken 34a • 24534 Neumünster
Tel.: 04321 43280, Fax: 04321 43291
E-Mail

An- und Abreise:
Start- und Zielpunkt ist Neumünster. Mit dem Pkw erreichen Sie Neumünster über die A7 und die B430 sowie B205. Neumünster hat vier Bahnhöfe bzw. Haltepunkte an den Strecken Hamburg – Flensburg und Hamburg – Kiel. Über die AKN die bestehen Anschlussmöglichkeiten über Bad Bramstedt nach Hamburg, Norderstedt und Elmshorn. Die Nordbahn betreibt eine Linie nach Bad Segeberg und Bad Oldesloe. Die Schleswig-Holstein-Bahn (SHB) fährt zwischen Büsum und Neumünster.

Auf alten und neuen Handelswegen

Fahrrad-Rundtour Süd
Streckenverlauf: Neumünster – Padenstedt – Hardebek – Wiemersdorf – Großenaspe – Brokenlande – Neumünster
Länge: etwa 48 Kilometer

Allgemeines:
Diese Rundtour wandelt auf historischen Pfaden: Durch die zentrale Lage führten schon früh Handelswege durch dieses Gebiet der Geest: die Lübsche Trade von Lübeck nach Dithmarschen und der Ochsenweg von Jütland nach Wedel (Ochsentrift und Heerweg, im Mittelalter auch schon als Jakobsweg genutzt). Dann kamen die Kunststraße von Altona nach Kiel und die Eisenbahnlinie Altona – Kiel hinzu. Es folgten die Eisenbahnlinie Hamburg – Flensburg und letztlich die A 7.
Auf ruhigen, von Knicks und Bäumen gesäumten Nebenstrecken führt die Tour vorbei an Feldern, Weiden, Pferdekoppeln, Windrädern und einzelnen Bauernhöfen.

Streckenverlauf:
Neumünster – Padenstedt – Hardebek – Wiemersdorf – Großenaspe – Brokenlande – Neumünster
Die Route beginnt in Neumünster am Bahnhof und führt zunächst zum Ochsenweg. Am Zusammenfluss von Schwale und Stör liegt die Wittorfer Burg. In Padenstedt besteht die Möglichkeit zur ersten Kaffeepause auf dem Hof Schnoor. Hinter Wiemersdorf wird auf den Mönchsweg in Richtung Großenaspe (Spargelhof Schäfer und Angelsee) gewechselt. Von hier aus geht es nach Brokenlande und weiter über Gut Hartwigswalde zurück nach Neumünster.

Länge: ca. 48 km

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps:
Wittorfer Burg
Gemarkungsschilder in Wiemersdorf mit historischen Informationen
Großenaspe Kirche (Abstecher zum Ketelvierth-Berg mit Aussichtsturm, Picknickplatz, Naturlehrpfad und Streuobstwiese, aber für Radler mit guter Kondition)
Hof Hartwigswalde

Wegbeschaffenheit:
überwiegend Asphalt, kurze Streckenabschnitte wassergebundene Wege insgesamt ca. 8 km, aber sehr gut befahrbar und 1 km Kopfsteinpflaster (Wrangelstraße)

Relief: flach, keine nennenswerten Steigungen

Schwierigkeitsgrad:
leicht (für Anhänger wegen des Sperrgitters an der Wrangelstraße bedingt geeignet)

An- und Abreise:
Start- und Zielpunkt ist Neumünster. Mit dem Pkw erreichen Sie Neumünster über die A7 und die B430 sowie B205. Neumünster hat vier Bahnhöfe bzw. Haltepunkte an den Strecken Hamburg – Flensburg und Hamburg – Kiel. Über die AKN die bestehen Anschlussmöglichkeiten über Bad Bramstedt nach Hamburg, Norderstedt und Elmshorn. Die Nordbahn betreibt eine Linie nach Bad Segeberg und Bad Oldesloe. Die Schleswig-Holstein-Bahn (SHB) fährt zwischen Büsum und Neumünster.

Rastplätze:
Ortseingang Hardebek: Picknickplatz mit Schutzhütte und Spielplatz;
auf dem nachfolgenden Weg laden immer wieder Bänke zum Verweilen ein.

Einkehrmöglichkeiten:
Wiemersdorf
Großenaspe

Fahrrad-Reparaturservice:
Zweiradwerkstatt Hermann Stark, Dorfstraße 32, Wiemersdorf
Autohaus Großenaspe, Karl-Heinz Trojahn, Hauptstraße 12,Großenaspe, Tel. 04327- 677
in Neumünster: Brücke Neumünster gGmbH, Rad&Tat Fahrradwerkstatt, Fürsthof 5, Tel. 04321/47662
Fahrrad Hansen, Wasbeker Straße 27, 24534 Neumünster, Tel. 04321/42781
Radsport Paukstadt, Altonaer Str. 3-5, Tel. 04321 47765

Kartenmaterial & Informationen:
ADFC-Regionalkarte Neumünster / Holsteiner Auenland, 1:75.000, BVA

Wander- und Freizeitkarte 6 Rendsburg/Neumünster vom Landesvermessungsamt Schleswig-Holstein

Tourist-Information Neumünster
Großflecken 34a • 24534 Neumünster
Telefon: 0 43 21  4 32 80, Fax: 0 43 21  4 32 91

Die Wald- und Wiesen-Tour

Fahrrad-Rundtour West
Streckenverlauf: Neumünster – Wasbek – Ehndorf – Bargfeld – Homfeld – Innien – Bünzen – Böken – Neumünster
Länge: 45 Kilometer

Allgemeines:
Diese Rundtour wandelt auf historischen Pfaden: Durch die zentrale Lage führten schon früh Handelswege durch dieses Gebiet der Geest: die Lübsche Trade von Lübeck nach Dithmarschen und der Ochsenweg von Jütland nach Wedel (Ochsentrift und Heerweg, im Mittelalter auch schon als Jakobsweg genutzt). Dann kamen die Kunststraße von Altona nach Kiel und die Eisenbahnlinie Altona – Kiel hinzu. Es folgten die Eisenbahnlinie Hamburg – Flensburg und letztlich die A 7.
Auf ruhigen, von Knicks und Bäumen gesäumten Nebenstrecken führt die Tour vorbei an Feldern, Weiden, Pferdekoppeln, Windrädern und einzelnen Bauernhöfen.

Streckenverlauf:
Neumünster – Padenstedt – Hardebek – Wiemersdorf – Großenaspe – Brokenlande – Neumünster
Die Route beginnt in Neumünster am Bahnhof und führt zunächst zum Ochsenweg. Am Zusammenfluss von Schwale und Stör liegt die Wittorfer Burg. In Padenstedt besteht die Möglichkeit zur ersten Kaffeepause auf dem Hof Schnoor. Hinter Wiemersdorf wird auf den Mönchsweg in Richtung Großenaspe (Spargelhof Schäfer und Angelsee) gewechselt. Von hier aus geht es nach Brokenlande und weiter über Gut Hartwigswalde zurück nach Neumünster.

Länge: ca. 48 km

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps:
Wittorfer Burg
Gemarkungsschilder in Wiemersdorf mit historischen Informationen
Großenaspe Kirche (Abstecher zum Ketelvierth-Berg mit Aussichtsturm, Picknickplatz, Naturlehrpfad und Streuobstwiese, aber für Radler mit guter Kondition)
Hof Hartwigswalde

Wegbeschaffenheit:
überwiegend Asphalt, kurze Streckenabschnitte wassergebundene Wege insgesamt ca. 8 km, aber sehr gut befahrbar und 1 km Kopfsteinpflaster (Wrangelstraße)

Relief: flach, keine nennenswerten Steigungen

Schwierigkeitsgrad:
leicht (für Anhänger wegen des Sperrgitters an der Wrangelstraße bedingt geeignet)

An- und Abreise:
Start- und Zielpunkt ist Neumünster. Mit dem Pkw erreichen Sie Neumünster über die A7 und die B430 sowie B205. Neumünster hat vier Bahnhöfe bzw. Haltepunkte an den Strecken Hamburg – Flensburg und Hamburg – Kiel. Über die AKN die bestehen Anschlussmöglichkeiten über Bad Bramstedt nach Hamburg, Norderstedt und Elmshorn. Die Nordbahn betreibt eine Linie nach Bad Segeberg und Bad Oldesloe. Die Schleswig-Holstein-Bahn (SHB) fährt zwischen Büsum und Neumünster.

Rastplätze:
Ortseingang Hardebek: Picknickplatz mit Schutzhütte und Spielplatz;
auf dem nachfolgenden Weg laden immer wieder Bänke zum Verweilen ein.

Einkehrmöglichkeiten:
Wiemersdorf
Großenaspe

Fahrrad-Reparaturservice:
Zweiradwerkstatt Hermann Stark, Dorfstraße 32, Wiemersdorf
Autohaus Großenaspe, Karl-Heinz Trojahn, Hauptstraße 12,Großenaspe, Tel. 04327- 677
in Neumünster: Brücke Neumünster gGmbH, Rad&Tat Fahrradwerkstatt, Fürsthof 5, Tel. 04321/47662
Fahrrad Hansen, Wasbeker Straße 27, 24534 Neumünster, Tel. 04321/42781
Radsport Paukstadt, Altonaer Str. 3-5, Tel. 04321 47765

Kartenmaterial & Informationen:
ADFC-Regionalkarte Neumünster / Holsteiner Auenland, 1:75.000, BVA

Wander- und Freizeitkarte 6 Rendsburg/Neumünster vom Landesvermessungsamt Schleswig-Holstein

Tourist-Information Neumünster
Großflecken 34a • 24534 Neumünster
Telefon: 0 43 21  4 32 80, Fax: 0 43 21  4 32 91

Die Tausend-Tannen-Tour

Fahrrad-Rundtour Ost
Streckenverlauf: Neumünster – Groß Kummerfeld – Rickling – Heidmühlen – Latendorf – Boostedt – Neumünster
Länge: etwa 57 Kilometer

Allgemeines:
Durch die an Neumünster angrenzenden Wälder führt diese Tour nach Rickling. Dort lädt das Freibad zu einem Bad ein. Die Tour ist aber nicht nur etwas für heiße Tage. Mit einem kleinen Abstecher kann die Tour, durch den Besuch des Erlebniswaldes in Trappenkamp oder des Wildparks in Eekholt, zu einem umfangreichen Freizeitangebot für die ganze Familie ergänzt werden.

Streckenverlauf:
Neumünster – Groß Kummerfeld – Rickling – Heidmühlen – Latendorf – Boostedt – Neumünster
Die Tour beginnt in Neumünster am Bahnhof und führt in Südrichtung nach Gadeland. Am Quellgebiet der Stör vorbei geht es über Groß Kummerfeld in den Staatsforst Neumünster. Von Rickling aus bietet sich eine Exkursion zum Erlebniswald Trappenpark an, dazu ist der Ausschilderung zu folgen. Die Rundtour führt weiter in Richtung Fehrenbötel und Schönmoor. Über die Radesforder Au führt der Weg am Rande des Segeberger Staatsforstes, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Schleswig-Holsteins nach dem Sachsenwald, nach Klint. Hier lohnt ein Abstecher zum Wildpark Eekholt. Die Rundtour führt über Heidmühlen und Boostedt zurück nach Gadeland.
In Rickling besteht die Möglichkeit, mit der Nordbahn nach Neumünster zurückzufahren.

Länge: ca. 57 km

Wegbeschaffenheit:
Asphalt und gut befahrbare wassergebundene Wege (Waldwege), Strecke im Stadtgebiet Asphalt, Kopfsteinpflaster und wassergebundener Weg

Relief:
flach, eine nennenswerte ca. 3km lange Steigung zwischen Latendorf und Boostedt (ggf. absteigen)

Schwierigkeitsgrad: leicht, für Anhänger geeignet

Sehenswürdigkeiten:
Wassermühle in Heidmühlen
Heimatgeschichtliche Sammlung im Hof Lübbe in Boostedt
Exkursionen zum Wildpark Trappenkamp (Daldorf) oder Wildpark Eekholt

Rastplatz:
Freibad in Rickling

Einkehrmöglichkeiten:
Rickling: Landbrauerei, Gaststätten
Klint: Gaststätte
Boostedt: Bäckerei und Gaststätten, Grillplatz am Hof Lübbe

Fahrrad-Reparaturservice:
in Neumünster: MegaBike, Rendsburger Straße 12, Tel. 04321/499385
Brücke Neumünster gGmbH, Rad&Tat Fahrradwerkstatt, Fürsthof 5, Tel. 04321/47662
Fahrrad Hansen, Wasbeker Straße 27, 24534 Neumünster, Tel. 04321/42781
Radsport Paukstadt, Altonaer Str. 3-5, Tel. 04321 47765

Kartenmaterial & Informationen:
ADFC-Regionalkarte Neumünster / Holsteiner Auenland, 1:75.000, BVA

Wander- und Freizeitkarte 6 Rendsburg-Neumünster 1:50.000 vom Landesvermessungsamt Schleswig-Holstein sowie Wander- und Freizeitkarte 9 Bad Segeberg – Lübeck 1:50.000 vom Landesvermessungsamt Schleswig-Holstein

Tourist-Information Neumünster
Großflecken 34a • 24534 Neumünster
Telefon: 0 43 21  4 32 80, Fax: 0 43 21  4 32 91