Kultur - Aktuelles

Unser Kulturkalender informiert Sie über Kulturveranstaltungen in Neumünster.

Mit dem Kulturbüro-Newsletter werden Sie alle ein bis zwei Monate über ausgewählte kulturelle Veranstaltungen in Neumünster informiert.

Außerdem erhalten Sie das Theaterprogramm sowie das Kunstflecken-Programm pünktlich bei Erscheinen.

Sollten Sie den Newsletter nicht mehr wünschen, können Sie ihn entweder mit einer kurzen Mail an kulturbuero@neumuenster.de oder durch einen Anruf unter der Telefonnummer 04321 942 3118 abbestellen.

Eingeschränkte Öffnungszeiten im Kulturbüro

Liebe Kundinnen und Kunden,

im Kulturbüro gelten bis zum 31. Dezember 2018 eingeschränkte Öffnungszeiten. Zu diesen Zeiten ist der Kartenverkauf persönlich und telefonisch erreichbar:

Dienstag, Donnerstag und Freitag 08:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 14:00 bis 17:00 Uhr

Eintrittskarten können jederzeit per E-Mail bestellt werden.

KINOBühne - Vorverkauf läuft

Die neunte KINOBühnen-Saison wartet mit einigen Überraschungen auf. Zu sechs Filmabenden laden Filmemacher gemeinsam mit dem Kulturbüro der Stadt Neumünster und Filmkultur Schleswig-Holstein e. V. jeweils um 19 Uhr auf die Bühne des Theater in der Stadthalle ein. Das Bühnenhaus betreten Kinofans durch den Künstlereingang.
Vor allem, aber nicht ausschließlich, an Familien wendet sich eine zusätzliche Nachmittagsvorstellung mit den schönsten Naturfilmen des diesjährigen GreenScreen-Festivals. Der Spielfilm „Lauf Junge, lauf!“ wird außerdem zusätzlich in einer Vorstellung exklusiv für Schulklassen gezeigt – inkl. Workshop mit Filmemacher Pepe Danquart. Und ganz neu in Neumünster ist das Kieler Erfolgsformat „Verguckt“ – eine vergnüglich-romantischer Kinoabend für Singles. Zwei Menschen ziehen an diesem Abend in jedem Fall das große Los: Sie gewinnen ein gemeinsames Candle-Light-Dinner.
Eröffnet wird die neue KINOBühnen-Saison am Dienstag, 27.11.2018, 19:00 Uhr, von Malte Blockhaus, der seinen Dokumentarfilm „Following Habeck“ vorstellt. Zwei Jahre lang hat Malte Blockhaus den heutigen Bundesvorsitzenden der Grünen, Robert Habeck, durch Wahlkampf und Ministertätigkeit begleitet. Entstanden ist ein faszinierendes Politikportrait, das im Frühjahr seine Premiere beim renommierten Max-Ophüls-Filmfestival hatte.

Eintritt: 4 Euro, VVK im Kulturbüro Neumünster, Kleinflecken 26, Neumünster, Telefon: 04321 942 3316, Kartenbestellung per E-Mail: kulturbuero@neumuenster.de  
Bitte beachten Sie die bis 31.12.2018 eingeschränkten Öffnungszeiten des Kulturbüros.

Für Besucher und Neumünsteraner

Für diejenigen, die sich einen Überblick über die Kultureinrichtungen und ihre regelmäßigen Veranstaltungen verschaffen möchten, hält die Stadt Neumünster die Broschüre "Kulturbesuch in Neumünster" bereit.

Die Broschüre beinhaltet die Kulturinstitutionen Neumünsters mit Informationen zum Tätigkeitsschwerpunkt und den Kontaktdaten. Im Heft finden Sie auch einen Stadtplan, auf dem die Kulturorte eingezeichnet sind - damit wird ein Zurechtfinden in der kulturellen Vielfalt Neumünsters ganz einfach.

Das Heft liegt an vielen Stellen in Neumünster aus, u. a. im Kulturbüro (Kleinflecken 26), im Konzertbüro Auch & Kneidl (Großflecken 34a) und im Rathaus Neumünster (Großflecken 59).

Wir wollen Neumünster

Projekt zur Stärkung bürgerschaftlichen Engagements in Neumünster

Die Stadt Neumünster startete am 8. Dezember 2017 mit der Initiative „Wir wollen Neumünster“ ein großes Pilotprojekt zur Stärkung bürgerschaftlichen Engagements.
Die Initiative vernetzt bürgerschaftlich engagierte Gruppen und Einzelpersonen, die in der Stadt aktiv sind oder aktiv werden wollen. In selbstgewählten Schulungs- und Lernangeboten von Experten u. a. der „Zukunftsmacher-Akademie“ der Kiel School of Sustainability der Christian-Albrechts-Universität können sich die Teilnehmer Wissen aneignen, das ihrer bürgerschaftlichen Arbeit nutzt. Außerdem erhalten sie neue Impulse, wie sie mit ihren Projekten die Stadt bzw. Stadtgesellschaft positiv verändern können.
Das Netzwerk gestaltet von 2018 an jährlich gemeinsam einen Aktionstag im Rahmen des städtischen Kulturfestivals „Kunstflecken“, an dem in der Innenstadt Ideen und Initiativen öffentlich sichtbar gemacht werden, die Neumünster lebenswerter und zukunftsfähiger machen können.
Das Besondere an der Initiative „Wir wollen Neumünster“: Hier arbeiten engagierte Bürger, Experten der Kiel School of Sustainability an der Christian-Albrechts-Universität Kiel und des Kulturbüros sowie der Stadtplanung und Stadtentwicklung Neumünster Hand in Hand für die Zukunft Neumünsters. Gefördert wird dieses Modellprojekt für Schleswig-Holstein vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes aus Mitteln für innovative Kulturprojekte.