Aufgaben der Koordinierungsstelle für Integration und Teilhabe – KITs

  • Koordinierung und Organisation von Veranstaltungen
     
  • Schnittstellenmanagement und Koordinierung der lokalen operativen Akteure mit der Zielsetzung der aktiven und abgestimmten Integrationsunterstützung
     
  • Netzwerkarbeit mit allen relevanten Integrationsakteuren
     
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Integrationskonzeptes der Stadt Neumünster
     
  • Öffentlichkeitsarbeit
    Bericht im Sozial- und Gesundheitsausschuss am 13.03.2019
    Artikel im HC vom 18. März 2019
     
  • Projektförderung und -unterstützung
    Wir wollen das freiwillige Engagement mit finanzieller Unterstützung stärken und selbständig entwickelte Projekte fördern. Antragsberechtigt sind Willkommensinitiativen, Vereine, Religionsgemeinschaften, Migrantenorganisationen, aber auch Einzelpersonen. Projektanträge müssen mindestens 6 Wochen vor Beginn des angestrebten Projektes eingegangen sein. Über die Höhe der Förderung wird im Einzelfall entschieden.
    Antragsvordruck