Aids- und Sexualberatung

Fachdienst Gesundheit
Meßtorffweg 8 • 24534 Neumünster
Telefax 04321 942 2800

Zu den Aufgabenbereichen der Aids-Fachkraft gehören persönliche und telefonische Beratungen mit dem Gesprächsanlass Aids. Hier können z. B. Fragen über Ansteckungsgefahren und Schutzmöglichkeiten, aber auch weitergehende Fragen zur eigenen Sexualität besprochen werden.

Ein zusätzliches Angebot beinhaltet die Durchführung von anonymen HIV-Antikörpertests mit vorheriger und anschließender persönlicher Beratung.

Bei Vorlage der Krankenversicherungskarte ist der Test kostenfrei, ansonsten wird eine Gebühr von 5,10 Euro erhoben.

Ansprechpartnerin

  Zimmer Telefon Mailkontakt
Dr. Maria Schmidt 12 04321 942 2837 E-Mail

Sprechstunde ohne Voranmeldung

Dienstag 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 17:00 Uhr
und nach vorheriger Vereinbarung  

Bei der Frage, ob sich ein Mensch mit dem Aids-Virus angesteckt hat, kann der HIV-Antikörpertest (oft auch als Aids-Test bezeichnet) helfen. Hierbei handelt es sich um einen Bluttest, der von der Aids-Beratung im Fachdienst Gesundheit anonym angeboten wird und zu dem immer ein persönliches Beratungsgespräch gehört.

Der Test alleine verfügt nur über eine eingeschränkte Aussagefähigkeit und bietet keinen Schutz vor einer HIV-Infektion. So kann z. B. eine frische Infektion, die weniger als sechs bis acht Wochen zurückliegt, nicht eindeutig durch den Test nachgewiesen werden.

Außerdem sind Situationen, die eine Ansteckungsgefahr in sich bergen, für viele Menschen aus unterschiedlichen Gründen nicht immer eindeutig einzuschätzen. Ängste vor einer Infektion können eine wichtige Rolle bei der Entscheidung spielen, den Test durchführen zu lassen.

Verantwortungsbewusstsein nicht nur gegenüber sich selbst, sondern auch gegenüber seinem/r Partner/in bzw. Partnern/innen veranlassen viele, auch ohne erkennbares Risiko, sich für den Test zu entscheiden. Andere machen den Test, um gerade über die eingegangenen Risiken ihres bisherigen Lebens Gewissheit zu erlangen.

Viele zusätzliche Fragen, von denen einige angeschnitten wurden, zeigen wie wichtig ein qualifiziertes und vertrauliches Beratungsgespräch im Rahmen der Testdurchführung ist. Die Entscheidung für oder gegen den Test, muss jede/r selbst fällen, in der Beratung werden Hilfestellungen gegeben, die diese Entscheidung erleichtern sollen.

Testergebnismitteilungen erfolgen grundsätzlich persönlich und unter vier Augen. Unabhängig vom Ergebnis kann jede/r sicher sein, dass nur sie/er selbst und der AIDS-Berater von dem Befund erfahren und die Anonymität gegenüber Dritten strikt eingehalten wird.