Bildungspaket Jugend-aktiv-Plus

Wer hat Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe?

Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Hilfe zum Lebensunterhalt, Kindergeldzuschlag, Wohngeld oder Leistungen nach § 2 des Asylbewerberleistungsgesetzes beziehen.

Das Bildungspaket erhalten Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre. Die Leistungen zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben bekommt man nur bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

Welche Leistungen gibt es?  

  • Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten
  • Schulbedarf
  • Schülerbeförderungskosten
  • Lernförderung in besonderen Einzelfällen
  • Zuschuss zum Mittagessen
  • Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben

Wo kann der Antrag gestellt werden?

Wer Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld bekommt oder wenn Sie Wohngeld, Kindergeldzuschlag, Hilfe zum Lebensunterhalt oder Leistungen nach § 2 des Asylbewerberleistungsgesetzes erhalten, dann stellen Sie den Antrag im Jobcenter Neumünster.

Wie werden die Leistungen erbracht?

Das Schulbedarfspaket in Höhe von 100 Euro im Jahr (70 Euro zum 01. August und 30 Euro zum 01. Februar), die Kosten der Schülerbeförderung und die Kosten für mehrtägige Klassenfahrten werden als Geldleistung erbracht.

Für alle anderen Leistungen gibt es Bildungskarten. Mit der digitalen Bildungskarte können Sie folgende Leistungen für Bildung und Teilhabe online in Anspruch nehmen: 

  • Mittagsverpflegung und Ausflüge in Schulen und Kindertagesstätten
  • Leistungen im Bereich Sport, Freizeit und Kultur, z.B. für Mitgliedsbeiträge in Sportvereinen, Musikunterricht oder Kursangebote der Volkshochschule etc., sogenanntes „10,00 €-Budget"

Nachdem geprüft ist, ob die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind, wird Ihnen eine Bildungskarte ausgehändigt. Damit können Aufwendungen für das Mittagessen in Schulen und Kindertageseinrichtungen, eintägige Ausflüge bzw. mehrtägige Kita-Ausflüge oder die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben bezahlt werden. Eine Liste geeigneter Anbieter halten wir bereit.

Die Leistungen für Lernförderung werden mit Bewilligungsbescheid gewährt und direkt mit dem Anbieter der Lernförderung abgerechnet.

Ihre Ansprechpartnerin für Bildung und Teilhabe

Frau Zoch
Jobcenter Neumünster
Friedrichstraße 7 - 19 • 24534 Neumünster
Telefon 04321 55 86 411
E-Mail