Der Seniorenbeirat der Stadt Neumünster

Wir vertreten die Interessen der älteren Generation in Neumünster: unabhängig, politisch neutral und konfessionell ungebunden.

  • Interessenvertretung älterer Bürger/-innen
  • Bindeglied zwischen Seniorinnen und Senioren sowie der Stadtverwaltung und Ratsversammlung
  • Koordinator für die Belange und Anliegen älterer Menschen für viele Bereiche des öffentlichen Lebens
  • Beratung der Stadtteilbeiräte, der Ratsversammlung und deren Ausschüsse in allen den Bevölkerungsanteil der Seniorinnen und Senioren betreffenden Angelegenheiten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Ansprechpartner in den Stadtteilen, Seniorenpflegeheimen und betreuten Wohnungen

Die gewählten Mitglieder des Seniorenbeirates bitten um folgendes:

  • Arbeiten Sie mit!
  • Bringen Sie sich selbst ein.
  • Gestalten Sie mit.
  • Nehmen Sie politisch Einfluss.
  • Werden Sie ehrenamtlich tätig.

Auch wenn Sie nicht zu den gewählten Vertretern des Seniorenbeirates gehören, können Sie mitarbeiten, mitwirken und ...

Kommen Sie zu den Sitzungen des Seniorenbeirates. Sprechen Sie dort Ihre Probleme an und machen Vorschläge zur Verbesserung. Zusammen mit Ihrer Interessenvertretung können Sie mehr erreichen als als „Einzelkämpfer“.

Die Sitzungen des Seniorenbeirats werden auch in der Presse bekannt gegeben und sind öffentlich.

Darüber hinaus steht Ihnen auch das Seniorenbüro als Anlaufstelle zur Verfügung.

  • gut versorgt alt werden in Neumünster
  • Verkehrssituation auf dem Großflecken
  • Öffentlichkeitsarbeit des Seniorenbeirates
  • barrierefreies Wohnen, Wohnumfeld, Infrastruktur in den Stadtteilen
  • seniorengerechte Gestaltung von Supermärkten und Kaufhäusern
  • Zusammenarbeit mit Ratsmitgliedern und Parteien in Neumünster
  • Lebenssituationen der Bewohner/-innen in den Seniorenwohnanlagen und in den Seniorenpflegeheimen
  • aktuelle Entwicklung bei dem „Öffentlichen-Personen-Nah-Verkehr“ (ÖPVN) in Neumünster
  • Sicherheit für Senioren

Die Themensammlung wird laufend ergänzt bzw. erweitert.

Der Seniorenbeirat der Stadt Neumünster tagt

am Mittwoch, 17. Oktober 2018, von 9.30 Uhr an,

im Neuen Rathaus, Großflecken 59, Raum 1.8/1. Stock, Südflügel.

Susanne Pfeiffer von der Betreuungsbehörde berichtet über das Thema „Bestellung von Betreuern“. Außerdem geht es um die Umsetzung des Handlungskonzepts Armut (Aufsuchende Beratung von Seniorinnen und Senioren).

Vorsitzender:
Heinz Fieroh
Hartwigswalder Straße 20 • 24539 Neumünster
Telefon 04321 7 14 25
Telefax 04321 89 39 627
E-Mail

Stellvertretender Vorsitzender:
Holger Hammerich
Normannenstraße 4
24539 Neumünster
Telefon 04321 97 37 07
E-Mail

Stadtteil Brachenfeld/Ruthenberg:
Holger Hammerich
Normannenstraße 4
24539 Neumünster
Telefon 04321 97 37 07
und
Dieter Sell
Am Dosenbek 58
24536 Neumünster
Telefon/Fax 04321 2 57 16
E-Mail

Stadtteil Tungendorf:
Hans Janzen
Tungendorfer Straße 84
24536 Neumünster
Telefon 04321 3 75 63
E-Mail
und
Helga Meisner
Mitteljörn 19
24536 Neumünster
Telefon 04321 3 11 80
E-Mail

Stadtteil Wittorf:
Günter Schöbel
Lerchenweg 5
24539 Neumünster
Telefon 04321 8 26 71
E-Mail

Stadtteil Einfeld:
Ulf Heeschen
Am Ilsenhof 16
24536 Neumünster
Telefon 04321 52 87 64

Stadtteil Faldera:
Dorothea Jahner
Haderslebener Straße 2b
24537 Neumünster
Telefon 04321 6 69 33
E-Mail

Stadtteil Böcklersiedlung/Bugenhagen:
Oktay Kasar
Hansaring 77
24534 Neumünster
Telefon 0151 54 92 15 55

Stadtteil Gartenstadt:
Helga Ralfs
Ohmstraße 4
24537 Neumünster
Telefon 04321 78 39 265
E-Mail

Stadtteil Gadeland:
Heinz Fieroh
Hartwigswalder Straße 20
24539 Neumünster
Telefon 04321 7 14 25
Telefax 04321 89 39 627
E-Mail

Stadtteil Stadtmitte:
Luzie Andresen
Wilhelmstraße 23
24534 Neumünster
Telefon 04321 1 48 64
und
Waltraut Hering
Altonaer Straße 18
24534 Neumünster
Telefon 04321 41 80 74
und
Hans-Werner Pundt
Carlstraße 145
24537 Neumünster
Telefon 04321 6 33 31
E-Mail