Seniorenbüro Neumünster – Wir sind für Sie da!

Das Seniorenbüro ist zurzeit für Terminvereinbarungen zu persönlichen Beratungen unter der Rufnummer 04321 942 2754 oder per E-Mail an seniorenbuero@neumuenster.de erreichbar. Termine sind nur während der Sprechzeiten am Dienstag von 14:30 Uhr bis 17.00 Uhr und Donnerstag 9:00 Uhr bis 12.00 Uhr möglich.

Wir beraten Sie zu allen Fragen des Alter(n)s und Themen des Alters. Egal, ob es um Sie selbst, Angehörige, Freunde oder Bekannte geht.

Adresse

Großflecken 71 • 24534 Neumünster
Telefax 04321  942 2086
E-Mail

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag09:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag14:30 bis 17:00 Uhr
Mittwochgeschlossen

Kontaktdaten

 TelefonMail-Kontakt
Seniorenbüro-Leitung
und Beratung

Romi Wietzke
04321 942 2552E-Mail
Ehrenamtsförderung
und Beratung

Christiane Johannsen
04321 942 2754E-Mail
Verwaltung
Sigrid Brügmann
04321 942 2452E-Mail
Aufsuchende Seniorenarbeit
Nele Dittmer
04321 942 2453E-Mail
Begegnungszentrum
Faldera

Elke Kuchler
04321 269 2313E-Mail
Koordinatorin für
Quartiersarbeit im Bereich
Pflege und Betreuung

Andrea Engel
04321 269 2312E-Mail
  • Allgemeine Fragen: über Örtlichkeiten, Zuständigkeiten von Behörden, Hilfeeinrichtungen, Vereinen und Verbänden
  • Persönliche Anliegen: Gespräch und Beratung bei persönlichen Fragen
  • Wohnen im Alter: seniorengerechtes Wohnen, verschiedene Wohnformen, häusliche Umbaumaßnahmen
  • Sozialrechtliche Fragen: Schwerbehindertenausweis, Ermäßigungen, Pflegeversicherung, Vollmachten, Patientenverfügungen
  • Soziale Unterstützung: Hilfen rund um den Haushalt, z.B. Mahlzeitendienste und Hausnotruf
  • Freizeitangebote: Freizeit- und Hobbygruppen, Bewegungs- und Bildungsangebote, Kultur und Gesundheit 
  • Neue Aufgaben im Alter: Möglichkeiten des bürgerschaftlichen und ehrenamtlichen Engagements, Aufbau neuer Projekte, Qualifizierung zum seniorTrainer
  • Und hier für Sie der aktuelle Flyer des Seniorenbüros zum Herunterladen. (Stand: November 2019)
  • Gymnastikgruppe: auf ältere Menschen abgestimmte Gymnastik, immer montags von 17:00 bis 18:00 Uhr, in der Mühlenhofschule, Mühlenhof 22
  • Fotogruppe: Fotobegeisterte ältere Menschen gehen auf Entdeckungstour in Schleswig-Holstein und stellen ihre Fotos einmal im Jahr im Fenster des Seniorenbüros aus.
  • Fotogruppe „Kreativ": Es wird nach Themenschwerpunkten in der Umgebung fotografiert.
  • Scrabble-Gruppe für Jung und Alt: An jedem 2. und 4. Montag im Monat von 16:00 bis 18:00 Uhr kommt diese Gruppe im Seniorenbüro zusammen, um gemeinsam das bekannte Kreuzwort-Brettspiel zu spielen
  • Freizeitgruppe für ältere türkische Frauen: jeden 1. Mittwoch im Monat von 14:30 bis 17:00 Uhr im Seniorenbüro: Klönen, Informationen, Ausflüge
  • Gedächtnistraining: Gedächtnistraining in der Gemeinschaft mit dem Ziel, den Geist anzuregen, die Sichtweisen zu erweitern und neue Interessen zu wecken; Treffen dienstags 10:00 bis 11:00 Uhr im Propst Riewerts-Haus, Plöner Straße 12 - 16
  • Literaturkreis: Interessierte Leser tauschen sich über klassische und moderne Literatur aus - jeden 3. Freitag im Monat von 15:00 bis 17:00 Uhr im Seniorenbüro.
  • Schreibdienst und Formularausfüllhilfe: freitags von 09:00 bis 11:00 Uhr im Seniorenbüro
  • Heimwerker-Service: Ehrenamtliche Senioren erledigen kleinere Reparaturen gegen eine Aufwandsentschädigung.
  • Computer-Service: Ehrenamtliche Senioren unterstützen bei akuten Problemen am PC gegen eine Aufwandsentschädigung
  • Medienlotse: Beratung zu einer Kaufentscheidung für Handy, Tablet oder Laptop
  • Hörzeitung: Aktuelles aus Neumünster auf einer Hör-CD für Blinde und Sehbehinderte
  • Repair-Café: Kaputte Gegenstände werden bei Kaffee und Kuchen gemeinsam repariert.
  • Seniorenwegweiser: Gibt es als Broschüre oder im Internet. Überblick über wichtige Angebote für Ältere zu allen Lebensbereichen in Neumünster
  • Senioren-Stadtplan: In diesem aktuellen Stadtplan sind zusätzlich Parkplätze, Behörden, Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Betreute Wohnanlagen, Schwimmhallen, Freizeit- und Bildungseinrichtungen, Kirchen und Kirchengemeinden mit Adressen ausgewiesen

Als Koordinatorin für Quartiersarbeit – mit dem Schwerpunkt Senioren – ist Andrea Engel Ansprechpartnerin für das Thema Quartiersentwicklung in Neumünster.

Sie unterstützt beim Aufbau von neuen Quartiers- und Stadtteilprojekten und begleitet bereits vorhandene Projekte.

Darüber hinaus fördert sie die Netzwerkstrukturen in den Quartieren und Stadtteilen sowie die Öffentlichkeitsarbeit für vielschichtige Quartiersentwicklung in Neumünster.

Zu erreichen ist sie immer montags, mittwochs, donnerstags im Begegnungszentrum Faldera und dienstags im Seniorenbüro von 09:00 bis 12:00 Uhr.

Kontakt:
Telefon 04321 269 23 12

... Geschäftsstelle des kommunalen Seniorenbeirats.

... die Anlaufstelle der "seniorTrainer" in Neumünster.

... der Träger des Projekts "Oma, Hund & Co." – Senioren betreuen Kinder im Friedrich-Ebert-Krankenhaus.

... die Organisatoren von Vorträgen und Veranstaltungen, z.B. zum ehrenamtlichen Engagement und im Rahmen der Aktiv-Wochen für Ältere.

... die Ansprechpartnerinnen bei der Umsetzung vielfältiger neuer Ideen für Neumünster.

Unsere Freizeit- und Begegnungsmöglichkeiten in den Stadtteilen

Befindet sich derzeit im Umbau.

Kontakt:
Christiane Johannsen
Telefon 04321 942 2754
E-Mail

Begegnungszentrum Faldera
Wernershagener Weg 41c

Ansprechpartnerin für die Raumnutzung, Aktivitäten im Begegnungszentrum und für Seniorenfragen ist Elke Kuchler.
Zu erreichen ist sie immer dienstags von 14:00 bis 17:00 Uhr persönlich vor Ort.
Telefonisch ist sie dienstags, mittwochs und freitags telefonisch erreichbar.
Kontakt
Telefon 04321 269 23 13
E-Mail

Elke Kuchler ist Ansprechpartnerin für alle Fragen zum Begegnungszentrum: zu bestehenden Angeboten und Aktivitäten, für die Raumnutzung und Anmeldungen im Begegnungszentrum, sowie für Seniorenfragen rund um das Altern.

Im Begegnungszentrum Faldera finden  regelmäßig Freizeitangebote sowie einzelne Veranstaltungen und Vorträge zu verschiedenen Themen statt.

Ehrenamtlich Engagierte können sich hier in bestehende und neue Projekte, sowie in einzelne Veranstaltungen, Maßnahmen und Aktivitäten für ihren Stadtteil einbringen. Auch eigene Ideen sind willkommen.

  • Regelmäßige Angebote für die ältere Generation und generationsübergreifend im Begegnungszentrum Faldera:

Seniorensport/Aktiv 70 Plus – gesund und bewegt
Jeden Montag von 09:30 bis 11:00 Uhr unter dem Motto „Aktiv 70 Plus – gesund und bewegt“ wird in der Gruppe mit vielfältigen Übungen die persönliche Fitness trainiert. Sie dienen der Sturzprophylaxe und sind an die Altersgruppe 70plus angepasst. Übungsleiterin ist Ursula Baumann. Ein kleiner Kostenbeitrag wird pro Treffen eingesammelt.

Erlebnistanz für Tanzfreudige in der zweiten Lebenshälfte
Ob Walzer, Foxtrott, Samba, Square-, Line- oder Gassentänze – jede und jeder ist herzlich willkommen – Single ebenso wie Paare. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Veranstaltung findet jeden zweiten Freitag und jeden vierten Dienstag im Monat von 14:30 bis 16:00 Uhr im Begegnungszentrum Faldera statt.

Pommerngesprächskreis
Jeden ersten Dienstag im Monat trifft sich im Begegnungszentrum von 14:00 Uhr an ein Gesprächskreis zum gemütlichen Kaffeetrinken und zum Austausch über Pommern und mehr. Anmeldung: Frau Schümann, Telefon 5 19 16.

 „Die Mittwochs-Spaziergänger“
Jeden Mittwoch treffen sich die Mittwochs-Spaziergänger um 14:00 Uhr zum gemeinsamen Spazierengehen in Faldera – auch bei Wind und Wetter – mit anschließendem Kaffeetrinken im Begegnungszentrum Faldera. Treffpunkt: Begegnungszentrum Faldera.

Spielenachmittag  – „Rommee mit Kaffeetrinken“ (Seniorenclub vom DRK) 
Jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:30 Uhr wird hier in gemütlichem Rahmen gespielt und Kaffee getrunken. Anmeldung bei Frau Hälk: Telefon 6 44 33.

Näh-Treff Faldera
Jeden zweiten Donnerstag findet von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr im Begegnungszentrum gemeinsames Nähen für Menschen aller Generationen, die Spaß am Nähen haben, statt. Anmeldung  bei Edna Trepel vom Familienzentrum, Telefon 6 95 60 13.

Bunter Nachmittag
Immer am  2. Donnerstag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr haben wir viel Zeit zum Kaffeetrinken, Klönen oder zum Spielen. Für jeden ist etwas dabei.

Klönschnack mit Kaffeetrinken für demenziell Erkrankte und Angehörige
Jeden zweiten Donnerstag  trifft sich von 15:45 bis 17:00 Uhr eine kleine Gruppe zu einem gemütliches Beisammensein in trauter Runde und zum Austausch auch über Alltagssorgen im Begegnungszentrum. Hannelore Harder und Traute Küchmeister gestalten diese Nachmittage. Anmeldungen sind im Begegnungszentrum oder im Seniorenbüro möglich. 

  • Als Koordinatorin für Quartiersarbeit im Bereich Pflege und Betreuung im Begegnungszentrum ist Andrea Engel zuständig.

Persönlich vor Ort ist sie montags, mittwochs und donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr.
Kontakt
Telefon 04321 269 23 12 oder
dienstags von 09:00 bis 12:00 Uhr unter 04321 942 2554
E-Mail

Vor zwei Jahren wurden die Räume im ehemaligen Seniorentreff „Haus Gadeland“ für die Erweiterung des Kinderhauses benötigt. Die bis dahin in dem Haus von Bürgern des Stadtteils ehrenamtlich geleiteten Gruppen des Seniorenbüros mussten weichen. In der Übergangszeit des Umbaus konnten einige Angebote in anderen Räumlichen weiterhin stattfinden. So hat es auch die Kirchengemeinde Gadeland ermöglicht, dass das Bürgercafé dem Stadtteil während der Umbauarbeiten erhalten bleiben konnte.

„Die Ehrenamtlichen haben viel Geduld während der Umbauphase aufgebracht und wir sind ihnen sehr dankbar dafür, dass sie die schwierige Zeit mitgetragen haben“, sagt Christiane Johannsen vom Seniorenbüro. Leider können aufgrund der Coronapandemie die Räume noch nicht wie erhofft genutzt werden.

Die neuen Räumlichkeiten werden nun „BegegnungsZentrum Gadeland (BZG)“ heißen. Der Name steht dafür, dass neben den bisher erfolgreichen Angeboten, wie unter anderem das Bürgercafé, Themenfrühstücke, Bingonachmittage, Büchertausch, Computersprechstunde, Videointeressiertengruppe und Plattdeutschrunde, zukünftig weitere generationenübergreifende Angebote von und für die Bewohner/-innen des Stadtteils hier ein Zuhause finden können.

Interessenten können sich mit Anregungen und Fragen an das Seniorenbüro, Christiane Johannsen, Telefon 04321 942 2754 oder E-Mail, wenden.

(Meldung vom 06. Juli 2020)

Faldera telefoniert miteinander

Treffen in geselliger Runde, so wie wir sie kennen und lieben, sind im Moment nicht möglich. Noch immer sind Zurückhaltung und Achtsamkeit hinsichtlich der persönlichen Kontaktpflege gefragt. Dies trifft vor allem auch ältere Menschen in unserem Umfeld. Um einsamen Stunden entgegenzuwirken und Abwechslung in den Alltag zu bringen, ruft Elke Kuchler, Leiterin vom Begegnungszentrum Faldera, Bürgerinnen und Bürger aus Faldera dazu auf, miteinander zu telefonieren und so nette Gesprächspartner/-innen auf Zeit zu finden oder auch darüber hinaus. Vielleicht finden sich dabei Themen für gemeinsame Interessen und Gemeinsames zum Miteinanderlachen.
Wer Lust hat auf nette Telefongespräche, wer angerufen werden möchte oder jemanden anrufen mag, meldet sich bitte bei Elke Kuchler. Sie wird Gesprächsinteressenten für Telefonbekanntschaften zusammenbringen und das Miteinander koordinieren.

AnsprechpartnerinTelefonWann?
Elke Kuchler04321 269 23 13Dienstag
Mittwoch
Freitag

Neumünsteraner Hausbesuch

Aufsuchende Seniorenarbeit

Der Neumünsteraner Hausbesuch bietet den älteren Menschen in Neumünster, die nicht zu einer Beratungsstelle kommen können oder wollen, eine kostenfreie Beratung und Unterstützung zu allen Fragen des Alter(n)s in der eigenen Häuslichkeit oder einem anderen vereinbarten Ort an. Eine Vertrauensperson kann zu dem Beratungsgespräch mit eingeladen werden. Beratungsthemen können sein: Wohnformen im Alter, Hilfsangebote und deren Finanzierung, Vermittlung von Freizeitangeboten, Bewegungs-, Ernährungs-, Gesundheits- und Mobilitätsangebote sowie die Gestaltung des Ruhestands.

Ihre AnsprechpartnerinTelefonMail-Kontakt
Nele Dittmer04321 942 2453E-Mail

Ausfüllhilfe im Seniorenbüro

Das Seniorenbüro unterstützt beim Ausfüllen von Formularen und Aufsetzen von Briefen. Anträge auf Sozialleistungen, wie beispielsweise Grundsicherung, Rundfunkgebührenbefreiung, Schwerbehinderung oder das Schreiben von Widersprüchen sind oft unübersichtlich und umfangreich. Viele Menschen haben Schwierigkeiten, diese Papiere zu durchdringen oder auf den Weg zu bringen.

Nachdem Frau Korn nach über 15 Jahren ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Seniorenbüro beendet hat, hat jetzt ein neues Team Ehrenamtlicher, das mit bürokratischen Themen vertraut ist, die Aufgabe übernommen. Das Team freut sich darauf, Seniorinnen und Senioren beim Ausfüllen helfen zu können. Die Ehrenamtlichen sind freitags von 09:00 bis 11:00 Uhr im Seniorenbüro, Großflecken 71, zu erreichen.

Ihre AnsprechpartnerinTelefonMail-Kontakt
Christiane Johannsen04321 942 2754E-Mail