Hilfen für Schwangere

Wenn Sie schwanger sind und finanzielle Hilfe benötigen, kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Unterstützung aus Geldern der Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" beantragt werden.

Die Bundesstiftung „Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens“ hat sich zum Ziel gesetzt, ergänzende Hilfen zur Verfügung zu stellen, um werdenden Müttern, die sich wegen einer Notlage an eine Schwangerschaftsberatungsstelle wenden, die Fortsetzung der Schwangerschaft zu erleichtern.

Hinweise für Neumünster:

Teaser

Beratungs- / Unterstützungsmöglichkeiten und andere Hilfsangebote für Schwangere.

An wen muss ich mich wenden?

  • An eine Schwangerschaftsberatungsstelle,
  • Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle, oder
  • an das für Sie zuständige Gesundheitsamt.

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Kontaktaufnahme zu einer Schwangerschaftsberatungsstelle soll bereits in den ersten Monaten der Schwangerschaft erfolgen.

Rechtsgrundlage

  • Gesetz zur Errichtung einer Stiftung „Mutter und Kind- Schutz des ungeborenen Lebens“ (MuKStiftG),
  • Satzung der Stiftung Familie in Not.

Was sollte ich noch wissen?

Eine Liste der anerkannten Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen sowie weitere Informationen bezüglich Hilfen für Schwangere und Beratungsangeboten für Familien finden Sie auf den Internetseiten der Landesregierung Schleswig-Holstein.

Details zur Bundesstiftung erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Urheber

Zuständige Stellen

 

Plöner Straße 2, 24534 Neumünster

+49 4321 942-2514

+49 4321 942-2744

asd@neumuenster.de

Öffnungszeiten

Donnerstag von 14:30 bis 17:30 Uhr
und nach telefonischer Absprache

Zurück zur Übersicht