Interkulturelle Woche

 

Leistungsbeschreibung

Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie wird von den Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Ausländerbeiräten und Integrationsbeauftragten, Migrantenorganisationen und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen.


Die interkulturelle Woche findet jährlich im September, von Sonntag bis Samstag vor dem Erntedankfest statt.


Zahlreiche Gemeinden und Vereine beteiligen sich mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen, wie zum Beispiel Lesungen, Konzerte, Diskussionen, Seminare oder Workshops an ihr.

 

 

Teaser

Die interkulturelle Woche findet jährlich im September, von Sonntag bis Samstag vor dem Erntedankfest statt.

 

 

An wen muss ich mich wenden?

An Ihre Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung.

 

 

Welche Fristen muss ich beachten?

Sollten Sie eine Veranstaltung im Rahmen der jährlichen interkulturellen Woche planen ist es ratsam, sich diesbezüglich frühzeitig mit der zuständigen Behörde in Verbindung zu setzen.

 

 

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter "Interkulturelle Woche".

 

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen

Adresse:
Fachdienst Dezentrale Steuerungsunterstützung der Stadt Neumünster

Großflecken 59
24534 Neumünster

Telefon: +49 4321 942-0
Telefax: +49 4321 942-2342

Ansprechpartner:
Adresse:
Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung

Lorentzendamm 35
24103
24171

Telefon: +49 431 988-0
Telefax: +49 431 988-3870

E-Mail: Poststelle@jumi.landsh.de
Webseite: Homepage