Verkehrsüberwachung

 

Leistungsbeschreibung

Das deutsche Verkehrsrecht setzt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Gesetze zusammen. Die wichtigsten Gesetze des Verkehrsrechts sind das Straßenverkehrsgesetz (StVG), die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO), die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO), die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) und die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV).

 

Das Landespolizeiamt bearbeitet Anfragen und Mitteilungen für die Führer von Fahrzeugen zur Güter- und Personenbeförderung, der Halter dieser Fahrzeuge und der Unternehmen, die solche Fahrzeuge einsetzen, außerdem die Arbeits- und Sozialvorschriften (FPersG), die Vorschriften des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes (BKrFQG), das Personenbeförderungsgesetz (PBefG), das Gefahrgutbeförderungsgesetz (GGBefG) und das Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG).

 

Die Maßnahmen der Verkehrsüberwachung leisten ihren Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr. Verkehrskontrollen sind ein Teil der Verkehrsüberwachung. Diese werden durch die allgemeinen Ordnungsbehörden, die Verkehrspolizei und das Bundesamt für Güterverkehr durchgeführt.

 

 

Teaser

Die Verkehrsüberwachung (z. B. Verkehrskontrollen) dient der Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr.

 

 

An wen muss ich mich wenden?

  • An die Kreise und kreisfreien Städte (primäre Zuständigkeit)
  • an die Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Ordnungsamt) oder
  • an die Onlinewache Schleswig-Holstein oder
  • direkt an das Landespolizeiamt, Dezernat 13.

 

Rechtsgrundlage

  • Straßenverkehrsgesetz (StVG),
  • Straßenverkehrs-Ordnung (StVO),
  • Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO),
  • Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV),
  • Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV),
  • Arbeits- und Sozialvorschriften (FPersG),
  • Vorschriften des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes (BKrFQG),
  • Personenbeförderungsgesetz (PBefG),
  • Gefahrgutbeförderungsgesetz (GGBefG),
  • Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG).

 

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Landespolizei Schleswig-Holstein und des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

 

Spezielle Hinweise für - "kreisfreie Stadt Neumünster"

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen

Adresse:
Bußgeldstelle für Verkehrsordnungswidrigkeiten

Großflecken 68
24534 Neumünster

Telefon: +49 4321 942-0
Telefax: +49 4321 942-2088

E-Mail: ordnungsundverkehrsdienst@neumuenster.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr

Donnerstag auch 14:30 bis 17:30 Uhr

Ansprechpartner:
  • Kommunaler Ordnungs- und Verkehrsdienst (KOD)

    Telefon: +49 4321 942-2486
    Telefon: +49 4321 942-2480
    Telefon: +49 4321 942-2485

Adresse:
Landespolizeiamt - Dezernat 13

Mühlenweg 166
24116

Telefon: +49 431 160-0
Telefax: +49 431 160-60109

Webseite: www.polizei.schleswig-holstein.de
E-Mail: kiel.lpa13@polizei.landsh.de