Wirtschaftsprüfungsexamen ablegen

 

Leistungsbeschreibung

Um Wirtschaftsprüfer oder Wirtschaftsprüferin zu werden, müssen Sie das Wirtschaftsprüfungsexamen ablegen. Das Examen besteht aus einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung.

 

Sie können das Examen in verkürzter Form ablegen, wenn Sie

  • bereits die Prüfung als Steuerberater bestanden haben oder
  • vereidigter Buchprüfer oder vereidigte Buchprüferin sind.

 

Darüber hinaus können Sie weitere Prüfungsleistungen anrechnen lassen. Dadurch können Prüfungen für Sie entfallen.

 

Die Prüfungen finden jeweils im 1. und 2. Halbjahr statt:

  • 1. Halbjahr:
    • schriftliche Prüfung in den ersten drei Februarwochen
    • mündliche Prüfungen im Mai und Juni
  • 2. Halbjahr:
    • schriftliche Prüfung in den Modulen "Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre" und "Wirtschaftsrecht" in der letzten Juniwoche
    • schriftliche Prüfung in allen Modulen in den letzten 3 Augustwochen
    • mündliche Prüfungen im November und Dezember

 

Die schriftlichen und mündlichen Prüfungen finden am Sitz der Landesgeschäftsstelle statt, die über Ihren Antrag auf Zulassung zur Prüfung entschieden hat. Ausnahme: Die Klausuren in der letzten Juniwoche in den Modulen

  • "Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre" und
  • "Wirtschaftsrecht"

 

finden im jährlichen Wechsel an jeweils 3 Orten statt:

  • Berlin oder Hamburg,
  • Düsseldorf oder Frankfurt und
  • München oder Stuttgart.

 

Aktuelle Prüfungstermine und -orte finden Sie auf der Internetseite der Wirtschaftsprüferkammer.

 

 

Teaser

Wenn Sie eine Einladung zum Wirtschaftsprüfungsexamen erhalten haben, können Sie die Prüfungen ablegen.

 

 

Verfahrensablauf

Das Examen legen Sie vor der Prüfungskommission in der Landesgeschäftsstelle der Wirtschaftsprüferkammer ab, bei der Sie sich zur Modulprüfung angemeldet haben.

 

Die Prüfungen müssen Sie nicht auf einmal in Angriff nehmen. Sie können die Modulprüfungen auf mehrere Prüfungstermine verteilen. Innerhalb des 6-jährigen Prüfungszeitraums können Sie die Module frei kombinieren.

  • Schriftliche Prüfung:

    • umfasst 7 Klausuren in den Modulen

      • Wirtschaftliches Prüfungswesen, Unternehmensbewertung und Berufsrecht (2 Klausuren)
      • Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre (2 Klausuren)
      • Wirtschaftsrecht (1 Klausur)
      • Steuerrecht (2 Klausuren)
    • Für jede Klausur stehen Ihnen 4 bis 6 Stunden Bearbeitungszeit zur Verfügung.

  • Mündliche Prüfung:

    • Die mündliche Prüfung im Modul „Wirtschaftliches Prüfungswesen, Unternehmensbewertung und Berufsrecht“ beginnen Sie mit einem kurzen Vortrag.
    • Für den Vortrag stehen Ihnen 3 Themen zur Wahl.
    • Anschließend folgen zwei mündliche Prüfungsabschnitte
    • Die mündlichen Modulprüfungen in den anderen Prüfungsgebieten bestehen aus jeweils einem Prüfungsabschnitt.
  • Wenn Sie wegen Krankheit oder aus einem triftigen Grund nicht an einer Modulprüfung teilnehmen können, benachrichtigen Sie unverzüglich Ihre Landesgeschäftsstelle der Wirtschaftsprüferkammer. Bei Krankheit reichen Sie ein amtsärztliches Attest ein. Andernfalls gilt es als Rücktritt, wenn Sie nicht erscheinen und die Modulprüfung wird als nicht bestanden gewertet.

  • Wenn Sie eine Modulprüfung bestanden haben, erhalten Sie hierüber eine Bescheinigung.

  • Wenn Sie nicht zur mündlichen Prüfung zugelassen wurden, erhalten Sie das Ergebnis ebenfalls schriftlich.

  • Das Examen ist bestanden, wenn Sie alle abzulegenden Module bestanden haben. Jedes Modul können Sie innerhalb des 6-jährigen Prüfungszeitraums zweimal wiederholen. Ein bestandenes Modul verfällt in diesem Zeitraum nicht.

  • Das Examen gilt als nicht bestanden, wenn Sie

    • innerhalb des Prüfungszeitraumes ein Modul auch im dritten Versuch nicht bestanden haben oder

    • der Prüfungszeitraum endet, ohne dass Sie alle Module bestanden haben.

  • Wenn Sie nicht bestanden haben, können Sie das Examen einmal wiederholen. Sie müssen dann alle Modulprüfungen wiederholen.

  • Sie erhalten das Ergebnis Ihres Examens im Anschluss an die mündliche Prüfung.

 

An wen muss ich mich wenden?

Für Fragen der Durchführung und Organisation der Zulassungs- und Prüfungsverfahren wenden Sie sich an eine der Landesgeschäftsstellen oder an die Prüfungsstelle der Wirtschaftsprüferkammer.

 

Prüfungsstelle bei der Wirtschaftsprüferkammer

Rauchstraße 26

10787 Berlin

 

Telefon: 030 7261610

Fax: 030 726161260

E-Mail: pruefungsstelle@wpk.de

 

Die Prüfung legen Sie in der Regel bei der Landesgeschäftsstelle der Wirtschaftsprüferkammer ab, die für Ihren Wohnort zuständig ist.

 

Wirtschaftsprüferkammer

Landesgeschäftsstelle Baden-Württemberg

Calwer Straße 11

70173 Stuttgart

 

Telefon: 0711 2397710

Fax: 0711 2397712

E-Mail: lgs-stuttgart@wpk.de

 

Wirtschaftsprüferkammer

Landesgeschäftsstelle Bayern

Marsstraße 4

80335 München

 

Telefon: 089 54461610

Fax: 089 54461612

E-Mail: lgs-muenchen@wpk.de

 

Wirtschaftsprüferkammer

Landesgeschäftsstelle Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt

Rauchstraße 26

10787 Berlin

 

Telefon: 030 726161195

Fax: 030 726161199

E-Mail: lgs-berlin@wpk.de

 

Wirtschaftsprüferkammer

Landesgeschäftsstelle Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein

Ferdinandstraße 12

20095 Hamburg

 

Telefon: 040 80803430

Fax: 040 808034312

E-Mail: lgs-hamburg@wpk.de

 

Wirtschaftsprüferkammer

Landesgeschäftsstelle Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen

Sternstraße 8

60318 Frankfurt am Main

 

Telefon: 069 365062630

Fax: 069 365062632

E-Mail: lgs-frankfurt@wpk.de

 

Wirtschaftsprüferkammer

Landesgeschäftsstelle Nordrhein-Westfalen

Tersteegenstraße 14

40474 Düsseldorf

 

Telefon: 0211 4561214

Fax: 0211 4561193

E-Mail: lgs-duesseldorf@wpk.de

 

 

Zuständige Stelle

Das Wirtschaftsprüfungsexamen legen Sie vor der Prüfungskommission ab, die bundesweit zuständig ist.

 

Prüfungskommission für das Wirtschaftsprüfungsexamen bei der Wirtschaftsprüferkammer

Rauchstraße 26

10787 Berlin

 

Telefon: 030 7261610

Fax: 030 726161260

E-Mail: pruefungsstelle@wpk.de

 

 

Voraussetzungen

  • Mit dem Zulassungsantrag müssen Sie sich zu mindestens einer Modulprüfung anmelden.
  • Sie wurden zum Wirtschaftsprüfungsexamen zugelassen und haben eine Einladung zur Prüfung erhalten.
  • Zur Teilnahme an der mündlichen Prüfung: mindestens eine Gesamtnote von 5,0 in der schriftlichen Modulprüfung.

 

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Einladung zum Wirtschaftsprüfungsexamen
  • Personalausweis oder Reisepass

 

Welche Gebühren fallen an?

  • Prüfungsgebühren: EUR 500,00 pro Klausur

 

Welche Fristen muss ich beachten?

Um alle Modulprüfungen abzulegen, haben Sie 6 Jahre Zeit. Der Zeitraum beginnt mit der Zulassung zur Prüfung.

 

 

Bearbeitungsdauer

keine

 

 

Anträge / Formulare

Formulare: ja

 

Onlineverfahren möglich: nein

 

Schriftform erforderlich: ja

 

Persönliches Erscheinen nötig: ja

 

 

Fachlich freigegeben durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

 

 

Fachlich freigegeben am

10.01.2020

 

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen

Adresse:
Einheitlicher Ansprechpartner Schleswig-Holstein

Deliusstraße 10
24114

Telefon: +49 431 530550-0
Telefax: +49 431 530550-99

E-Mail: info@ea-sh.de
Webseite: https://www.ea-sh.de
Webseite: ea-poststelle@ea-sh.de-mail.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do. 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

sowie Termine nach Vereinbarung

 

Adresse:
Wirtschaftsprüferkammer (WPK)

Rauchstraße 26
10787 Berlin, Stadt
10746 Berlin, Stadt

Telefax: +49 30 726161-212
Telefon: +49 30 726161-0

Webseite: Wirtschaftsprüferkammer

Online-Dienste: