Brandschutzerziehung und -Aufklärung

Die Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung richten sich grundsätzlich an alle Bürger unserer Stadt. Im Fokus stehen dabei das Bewusstsein im sicheren Umgang mit Feuer und Flamme sowie das richtige Handeln in gefährlichen Situationen.

Organisiert und durchgeführt wird die Brandschutzerziehung hauptsächlich durch unsere Brandschutzerzieherinnen und Brandschutzerzieher der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Neumünster.

Dabei reicht das Angebot für Kinder und Kleinkinder von Besuchen in der jeweiligen Betreuungseinrichtung bis hin zur Besichtigung der Berufsfeuerwache. Ein spezielles Angebot für Senioren ist aktuell in Planung. 

Unsere Angebote ...

Die Brandschutzerzieherinnen und -erzieher der Feuerwehr Neumünster halten für Kindergruppen ein spannendes und lehrreiches Programm bereit. Ob Besuch in der Betreuungseinrichtung mit Vorführungen und Erklärungen bis zum Besuch bei der örtlichen Feuerwehr oder der Berufsfeuerwache machen wir gern vieles möglich. Bitte kontaktieren Sie uns für eine individuelle Planung oder weitere Informationen zu den Möglichkeiten. 

Unseren Schülerinnen und Schülern stellen wir gern unsere Versuchskoffer mit sieben spannenden Experimenten zur Verfügung. Hierin sind verschiedene Versuche inklusive Anleitungen und persönlichem Protokollheft enthalten. Die Versuche können eigenständig unter Aufsicht der Lehrkraft durchgeführt werden. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3.

Fachbesucher/-innen wenden sich für Besichtigungstermine bitte an den Wachführer.

BA Dipl.-Ing. (FH) Kai Tabbert
Telefon 04321 3322 211
E-Mail

 

Ihre Ansprechpartner

HFM Tim Schwarzkamp
E-Mail

Koordination und Vermittlung von Maßnahmen in Einrichtungen, Firmen und Gerätehausern

OBM Frank Flohr
04321 3322 133
04321 3322 257
E-Mail

Koordination und Durchführung von Besichtigungen für Kindergruppen auf der Berufsfeuerwache

120 Sekunden, um zu überleben. Was machst du, wenn's brennt?