Seminare

Die Berufsfeuerwehr Neumünster bietet das folgende Seminar an:

Ausbildung zur Brandschutzhelferin bzw. zum Brandschutzhelfer

Den Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer werden Grundkenntnisse über den Brandschutz in Betrieben und Einrichtungen sowie über das richtige Verhalten im Brandfall in Theorie und Praxis vermittelt. Das Seminar entspricht den Anforderungen der Berufsgenossenschaften und des Arbeitsschutzgesetzes an unterwiesene Personen.

Wir bilden Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Brandschutzhelferin/zum Brandschutzhelfer aus.

Der ausgebildete Personenkreis nimmt dann in Betrieben oder Einrichtungen neben den jeweils üblichen Aufgaben auch Tätigkeiten des betrieblichen Brandschutzes wahr. Darüber hinaus sollen Brandschutzhelfer die für den vorbeugenden Brandschutz verantwortlichen Personen, zum Beispiel den Brandschutzbeauftragten, unterstützen.

Brandschutzhelfer sind in einem Betrieb oder einer Einrichtung für die Erstmaßnahmen im Brandfall, wie z.B. die Brandmeldung, die Alarmierung der Feuerwehr und die Bekämpfung von Entstehungsbränden zuständig. Deshalb ist es zweckmäßig, wenn in Betrieben oder Einrichtungen pro Betriebsabschnitt mindestens eine ausgebildete Person für die Sofortmaßnahmen im Brandfall ständig anwesend ist.

Das Seminar vermittelt in Theorie und Praxis alles Wissenswerte über die erforderlichen Sofortmaßnahmen in einem Brandfall sowie notwendige Kenntnisse zur Brandverhütung. Die Bedeutung des Brandschutzes und rechtliche Stellung des Brandschutzhelfers wird erklärt sowie Kenntnisse aus Brand- und Löschlehre, dem richtigen Verhalten im Brandfall, der Handhabung von Feuerlöschgeräten und Löschtaktik erworben.

Zu diesem Seminar gehört im praktischen Teil u.a. das Ablöschen von Flammen mit Feuerlöschern. Das praktische Training findet im Freien statt. Wir empfehlen den Teilnehmern, wetterfeste Kleidung und robustes Schuhwerk mitzubringen.

Bei Seminarabschluss erhalten die Teilnehmer/innen eine Bescheinigung (Unterweisungsnachweis §§ 10, 12 ArbSchG i.V.m. §§ 4, 22 BGV A1 und BGI 560) der Berufsfeuerwehr Neumünster. Eine schriftliche Wissensüberprüfung findet nur auf Wunsch statt.

Gesetzlich gefordert werden Brandschutzhelfer z.B. im Arbeitsschutzgesetz und in der Arbeitsstätten- bzw. Verkaufsstättenverordnung einiger Bundesländer.

Zielgruppen
Für Personen, die in Betrieben und Einrichtungen als Brandschutzhelferin oder -helfer tätig werden sollen sowie interessierte Einzelpersonen oder Gruppen, die Aufgaben im Brandschutz übernehmen wollen.

Nicht nur die Ausbildung, sondern auch die regelmäßige Weiterbildung ist von hoher Bedeutung. Erfahrungsgemäß weisen wir daraufhin, dass "Auffrischungsseminare" unumgänglich sind. Diese sollten in Zeitabständen von höchstens drei Jahren stattfinden um gegebenenfalls auf bauliche oder aber auch betriebliche Änderungen einzugehen.

 

Inhalt - Theoretischer Teil

  • Vorstellung der Feuerwehr Neumünster
  • Bedeutung des Brandschutzes
    • Betrieblich organisatorischer Brandschutz
    • Rechtliche Stellung des Brandschutzhelfers
    • Kurzdarstellung von Brandschutzkonzepten
    • Brandschutzordnung nach DIN 14096
    • Rettungswege in Gebäuden
    • Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse
    • Brandlasten
  • Besondere Risiken im Betrieb
    • Feuer- und Heißarbeiten
    • Tätigkeit von Fremdfirmen
    • Feuergefährdete Bereiche
    • Elektrische Anlagen
  • Aufgabenbeschreibung des Brandschutzhelfers
    • Unterstützen des Brandschutzbeauftragten
    • Kontrolle bei Feuer- und Heißarbeiten
    • Mitwirkung bei der Hausalarmierung
    • Bedienung von Brandschutzeinrichtungen
    • Mithilfe bei Rettung und organisierter Räumung
    • Übernahme von Arbeiten zur Brandbekämpfung
    • Sichern von Sachwerten
    • Einweisen und Unterstützen der Feuerwehr
  • Grundlagen der Brandlehre
  • Verhalten im Brandfall
  • Löschmittel, Löschgeräte, Brandschutzeinrichtungen, Löschtaktik

Inhalt - Praktischer Teil

  • Löschübung mit theoretischer und praktischer Unterweisung
  • Handhabung von Feuerlöschern, Wandhydranten und Löschdecken
  • Demonstration von Fettexplosion und Dosenzerknall

Teilnahmegebühr

  • Gesamtseminar: 125 Euro als Auslagenersatz
  • Inhouse-Seminar (nur theoretische Ausbildung): 98 Euro als Auslagenersatz

Seminare mit weniger als 8 Teilnehmern sind möglich. Gebühr auf Anfrage.

Seminardauer
Die Ausbildungsinhalte sind generell auf einen Unterrichtstag (8 Stunden) ausgerichtet.

Theoretischer Teil - 6 UE
Praktischer Teil - 2 UE

Örtlichkeiten
Gefahrenabwehrzentrum Neumünster
Färberstraße 105 - 107
24534 Neumünster

Ihr Ansprechpartner

Brandamtmann Marc Kutyniok

Telefon 04321 3322 252
Telefax 04321 3322 295
E-Mail