Leitung und Organisation

Leiter der Berufsfeuerwehr Neumünster
Fachdienstleiter

Branddirektor Dipl.-Ing. Sven Kasulke
Telefon 04321 33 22 0
E-Mail

Stellv. Fachdienstleiter
Abteilungsleiter

Brandoberamtsrat Rainer Scheele
Telefon 04321 33 22 0
E-Mail

Die Berufsfeuerwehr Neumünster ist organisatorisch der Fachdienst 37 im Sachgebiet II "Finanzen, Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Technisches Betriebszentrum" der Stadtverwaltung Neumünster. Die Feuer- und Rettungswache in der Innenstadt, an der Färberstraße mit Alarmausfahrt zum Stadtring gelegen, ist seit 2015 Unterkunft der Berufsfeuerwehr.

Oberster Dienstherr der haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Neumünster ist der Oberbürgermeister. Die oberste Dienstaufsicht liegt jedoch beim Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein, denn Brandschutz und Feuerwehrwesen unterliegen Landesrecht. Feuerwehr und Rettungsdienst sind öffentliche Dienstleistungen und gehören zu den Pflichtaufgaben der Stadt Neumünster. Fachdienstleiter und Leiter der Feuerwehr Neumünster ist Branddirektor Dipl.-Ing. Sven Kasulke.

Schnell, kompetent und zuverlässig erfüllt die Berufsfeuerwehr Neumünster ihren Auftrag, das Leben, die Gesundheit und das Eigentum der Bürger zu schützen!

Die Berufsfeuerwehr Neumünster gibt es seit 1914. Wo damals das Aufgabenspektrum der Berufsfeuerwehr primär noch auf die Brandbekämpfung reduziert war, steht heute ein modernes Dienstleistungsunternehmen für Brandschutz, Hilfeleistung, Rettungsdienst und den Katastrophenschutz.

Neben den, den Begriff "Feuerwehr" prägenden Einsätzen, wickelt die Berufsfeuerwehr Neumünster eine große Zahl von Hilfeleistungen und noch eine größere Zahl von Rettungsdiensteinsätzen ab. Die Berufsfeuerwehr Neumünster wird aber auch zur Unterstützung anderer Behörden und Einrichtungen tätig, z. B. bei Türöffnungen für den Rettungsdienst, wenn hilflose Personen ihre Wohnung nicht mehr selbstständig öffnen können oder zur Amtshilfe für die Polizei.

Außerdem hilft die Feuerwehr Neumünster bei öffentlichen Notständen, die durch Unwetter (Starkregen, Sturm usw.), Explosionen, Einstürze und ähnliches hervorgerufen worden sind. Die Aufgaben des Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes werden ebenfalls vom Fachdienst 37 als untere Katastrophenschutzbehörde wahrgenommen.

Der Schutz des Lebens und der Gesundheit der Menschen in unserer Stadt ist die oberste Anspruch der Feuerwehr Neumünster. Alle Bereiche des Feuerwehrwesens müssen einwandfrei funktionieren, damit die hohe Schutzfunktion für die Bevölkerung Tag und Nacht gewährleistet ist.

Zur Aufgabenerfüllung steht der Stadt Neumünster heute eine Berufsfeuerwehr mit rund 96 Feuerwehrbeamten und zirka 30 Beschäftigten im Rettungsdienst in der Feuer- und Rettungswache und einem Stützpunkt für das Notarzteinsatzfahrzeug der Berufsfeuerwehr im Friedrich-Ebert-Krankenhaus zur Verfügung. Zudem sind in der Verwaltungsabteilung des Fachdienstes 10 Verwaltungsfachkräfte und 2 Beschäftigte Arbeiternehmer tätig.

Die Freiwilligen Feuerwehren des Stadtfeuerwehrverbandes unterstützen die Berufsfeuerwehr dabei zusätzlich mit fast 300 Feuerwehrmännern und -frauen.

Zusammen mit

  • den Freiwilligen Feuerwehren des Stadtfeuerwehrverbandes Neumünster,
  • der Regieeinheit des Katastrophenschutzes,
  • den im Katastrophenschutz der Stadt Neumünster engagierten Hilfsorganisationen,
  • der Schnelleinsatzgruppe-Rettung (SEG-Rettung) sowie
  • der Leitenden-Notarzt-Gruppe

sorgt die Berufsfeuerwehr dafür, dass sich Neumünsters Bürgerinnen und Bürger sicher fühlen können.

Das Leistungsspektrum der Berufsfeuerwehr Neumünster hat sich in den vergangenen Jahren zum Teil gravierend verändert. Parallel zu den Entwicklungen in der Industrie, Technik, bei den Verkehrsträgern und in anderen Bereichen unserer Umwelt sind neue Gefährdungspotenziale entstanden, die das Einsatzspektrum und die Ansprüche an die Feuerwehr vergrößert haben.

Mit der enormen Bandbreite der Einsatzszenarien erhöhte sich kontinuierlich auch die Anzahl der Einsätze. Jahr um Jahr wachsen die Anforderungen an die Einsatzkräfte und täglich müssen sie ihre Schlagkraft erneut unter Beweis stellen.
In Reaktion hierauf hat sich die Berufsfeuerwehr Neumünster - als moderner Dienstleister - in den vergangenen Jahren in ihrer Organisation und Struktur optimiert, in ihrer Technik auf der Grundlage der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel erneuert, das Personal für die neuen Aufgaben qualifiziert und präsentiert sich als hervorragend ausgebildete und gut ausgerüstete Organisation.

Alle Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr Neumünster sind es gewohnt, auch unter schwierigsten Bedingungen alles zu geben, um Leben zu retten oder Sachwerte und Umwelt zu schützen - 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.

Ansprechpartner/-innen:

Abteilungsleitung
Bernd Schümann
Telefon 04321 33 22 111

Geschäftszimmer
Nicole Bermbach
Telefon 04321 33 22 100

Arbeitsgruppenleitung Haushaltsangelegenheiten/KatS
Vanessa Kock
Telefon 04321 33 22 112

Arbeitsgruppenleitung Kostenrechnung Rettungsdienst
Martin Elsler
Telefon 04321 33 22 121

Arbeitsgruppenleitung Technik
BA Thomas Hoch
Telefon 04321 33 22 131

Die Feuerwehr Neumünster hilft unbürokratisch, schnell und effektiv. Damit das möglich ist, müssen im Hintergrund die organisatorischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen geschaffen werden. Hierfür sorgt u.a. die Abteilung Verwaltung und Katastrophenschutz der Berufsfeuerwehr Neumünster.

Der Haushalt der Feuerwehr, Rechnungsstellungen und allgemeine Verwaltungsaufgaben, Kosten- und Leistungsrechnungen, die Abrechnung der Rettungsdiensteinsätze usw. werden in dieser Abteilung bearbeitet.

Katastrophenschutz ist eine Aufgabe des Staates. Zur Erfüllung dieser Aufgabe ist die Stadt Neumünster als untere Katastrophenschutzbehörde zuständig, organisatorisch ist der Katastrophenschutz in dieser Abteilung bei der Berufsfeuerwehr Neumünster angesiedelt.

Im Katastrophenschutz der Stadt Neumünster wirken die Einsatzkräfte von der Berufs- und freiwilliger Feuerwehr eng mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Regieeinheit, des Deutschen Roten Kreuzes, des Malteser Hilfsdienstes, der Johanniter und der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk zusammen.

AnsprechpartnerTelefon
Abteilungsleiter Feuerwehr
BOAR Rainer Scheele
04321 33 22 102
Arbeitsgruppenleiter
Wachführer

Dipl.-Ing. (FH) OBI Kai Tabbert
04321 33 22 211
Arbeitsgruppenleiter
Einsatzunterstützung

BA Jan Steinert
04321 33 22 221
Arbeitsgruppenleiter
Vorbeugender Brandschutz

BA Wilhelm Duda
04321 33 22 231
Arbeitsgruppenleiter
Administration FFw/
Einsatzplanung

N.N.
04321 33 22 241
Abteilungsleiter
1. Wachabteilung

HBM-Z  Holger Schaaf
04321 33 22 202
Abteilungsleiter
2. Wachabteilung

HBM-Z  Fred Brüggen
04321 33 22 202
Abteilungsleiter
3. Wachabteilung

HBM-Z  Michael Metze
04321 33 22 202

Die Stadt Neumünster ist gemäß dem Gesetz über den Brandschutz und die Hilfeleistungen der Feuerwehren in Schleswig-Holstein (Brandschutzgesetz - BrSchG) für die Unterhaltung einer leistungsfähigen Feuerwehr verantwortlich. Die Stadt Neumünster übernimmt des Weiteren die Funktion der Aufsichtsbehörde und die Ausstattung für den Stadtfeuerwehrverband.

Die Gesamtverantwortung für die Organisation und Sicherstellung des abwehrenden Brandschutzes, des vorbeugenden Brandschutzes und der Technischen Hilfe obliegt der Berufsfeuerwehr Neumünster. Innerhalb des Fachdienstes ist die operative Gefahrenabwehr in der Abteilung Feuerwehr angesiedelt.

Die operative Gefahrenabwehr muss Brände bekämpfen und Hilfeleistungen aufgrund aller Art von Unglücksfällen sowie Hilfeleistung bei Schadensereignissen mit gefährlichen Stoffen und Gütern durchführen. Sie wirkt auch vorbeugend darauf, dass Brände erst gar nicht entstehen oder ihre Auswirkungen durch geeignete Maßnahmen oder Einrichtungen verringert werden. Die Vorbereitung auf Großschadensereignisse und Katastrophen und deren Abwehr zählt ebenfalls zu den Aufgaben.

Rund 110 Feuerwehrbeamte des Einsatzdienstes tragen dafür Sorge, dass die Stadt Neumünster jederzeit auf Schadenlagen unterschiedlicher Art und Größe vorbereitet ist.

Telefonisch ist die ILST Neumünster unter der Rufnummer 04321 33 22 0 erreichbar. 

In allen Notfällen, bei denen eine Gefahr für Menschen, Tiere, die Umwelt oder bedeutende Sachwerte besteht, sind Sie bei der Integrierten Leitstelle der Berufsfeuerwehr Neumünster über die Notrufnummer 112 an der richtigen Adresse.

Die ILST Neumünster ist die Einsatzzentrale der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr in Neumünster.

In der ILST sind alle zeitkritischen Dienstleistungen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr unter der Notruf-Nummer 112 und der Krankentransportdienst unter der Rufnummer 19222 rund um die Uhr erreichbar.

Das Einsatzgebiet der ILST Neumünster umfasst die Stadt Neumünster sowie Gebietsanteile der Landkreise Plön und Segeberg, Rendsburg-Eckernförde und Steinburg. 

Aufgaben-Schwerpunkte sind:

  • Feuerwehr-Einsatz-Leitstelle
    Zur Abwehr von Gefahren durch Brände, bei Unfällen mit radioaktiven, nuklearen, chemischen oder biologischen Gefahren, bei Unfällen im Straßenverkehr, im häuslichen Bereich oder am Arbeitsplatz, bei Wasserrettungen oder Eisrettungen, Rettungen aus großen Höhen oder Tiefen und vielen anderen Einsätzen mehr alarmiert, unterstützt und koordiniert die ILST alle örtlichen Feuerwehren und Einheiten der in der Gefahrenabwehr mitwirkenden Organisationen im Zuständigkeitsbereich. Die ILST verfügt über zahlreiche Führungsinformationssysteme und leistet professionelle Führungsunterstützung für die örtlichen Einsatzleitung(en).
  • Rettungsleitstelle für alle Notfallrettungen und (Intensiv-)Krankentransporte
    Die ILST koordiniert alle Einsätze des Rettungsdienstes und stimmt sie aufeinander ab. Hierzu werden die Rettungswagen, die Notarzteinsatzfahrzeuge und/oder die in Schleswig-Holstein und Hamburg stationierten Rettungshubschrauber eingesetzt.
    Je nach Art und Schwere einer Verletzung oder Erkrankung wird ein Rettungswagen mit oder ohne Notarzt alarmiert. Bei sog. MANV-Einsätzen (= Massenanfall von Erkrankten oder Verletzten) erfolgt die Alarmierung eines „Großaufgebots" von Rettungsmitteln und Kräften, bei denen auch das gesamte Löschzug-Personal der Berufsfeuerwehr Neumünster, der Leitende Notarzt (LNA) zusammen mit dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) der Berufsfeuerwehr und die SEG-Rettung zum Einsatz kommen.
  • Lenkung des öffentlich-rechtlichen Krankentransportes
    Die Beförderung von Patienten, die keine notfallmedizinische Betreuung benötigen, erfolgt mit Krankentransportwagen. In der Regel handelt es sich um Fahrten von der Wohnung ins Krankenhaus und umgekehrt, Fahrten zu ambulanten Untersuchungen und Behandlungen sowie Verlegungen. Die ILST nimmt Transportaufträge entgegen und disponiert die Krankentransportwagen der Berufsfeuerwehr.
  • Führungsmittel im Katastrophenfall
    Bei Großschadenslagen und außergewöhnlichen Ereignissen bis hin zur Katastrophe steht die ILST den Einsatz- und Katastrophenschutzstäben in Verbindung mit einem großen, direkt angegliederten Stabs- und IuK-Raum im Gefahrenabwehrzentrum Neumünster als Kommunikations- und Informationszentrale zur Verfügung.

Erreichbarkeit der ILST Neumünster im BOS-Funk:

Feuerwehr
Florian Neumünster
TR 1/FMS 5
Kanal 471 GU

Rettungsdienst
Leitstelle Neumünster
TR 1/FMS 5
Kanal 410 GU

Katastrophenschutz
Florian Neumünster
TR 1/FMS 5
Kanal 502 GU

Die verantwortliche Schichtleitung der ILS, die Übernahme der Hauptaufgaben und Administration wird durch die Hauptdisponenten sichergestellt.

AnsprechpartnerTelefon
Arbeitsgruppenleiter
Integrierte Leitstelle

BOI Jan Steinert
04321
33 22 901
Stellvertretende
Leitung der Leitstelle

HBM-Z Dieter Anderleit
04321
33 22 902
Sven Appelt04321
33 22 903
Hauptdisponenten
1. Wachabteilung

OBM Benjamin Rosenberg
HBM Enriko Stolz
 
Hauptdisponenten
2. Wachabteilung

OBM André Wesemann
HBM Dennis Sekowsky
 
Hauptdisponenten
3. Wachabteilung

OBM Sven Sprich
OBM Sven Lüthje
 

Die Stadt Neumünster ist gemäß dem Rettungsgesetz SH (RDG-SH) als kreisfreie Stadt Träger des öffentlichen Rettungsdienstes mit ihrer Berufsfeuerwehr.

Durch die Berufsfeuerwehr Neumünster wird eine moderne, bedarfsgerechte und leistungsfähige Versorgung der Bevölkerung im zugewiesenen Rettungsdienstbereich mit den Leistungen des Krankentransportes sowie der Notfallrettung einschließlich des Notarztdienstes sichergestellt. Dazu gehört auch die Bewältigung von Notfallereignissen unterhalb der Katastrophenschwelle mit einer größeren Zahl von Verletzten oder Erkrankten (größere Notfallereignisse).

Die Gesamtverantwortung für die Organisation und die Durchführung sämtlicher rettungsdienstlicher Leistungen im Regelbetrieb sowie bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV) obliegt der Berufsfeuerwehr Neumünster. Innerhalb des Fachdienstes 37 ist der Rettungsdienst in der Abteilung 37.3 angesiedelt.

Die ärztliche und fachliche Leitung des Notarzt- und Rettungsdienstes liegt bei dem Ärztlichen Leiter Rettungsdienst (ÄLRD), der als Fachvorgesetzter aller Mitarbeiter/-innen im Rettungsdienst die Versorgungsstandards im Rettungsdienst festlegt. Gegenwärtig ist als Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes der Oberarzt Christoph Trockel von der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin des Friedrich-Ebert-Krankenhauses (FEK) Neumünster eingesetzt.

AnsprechpartnerTelefon
Abteilungsleiter
Rettungsdienst

BA Carsten Voß
04321 33 22 301
Arbeitsgruppenleiter
Rettungswache

OBI Fabian Schmidt
04321 33 22 311
Arbeitsgruppenleiter
Ausbildung

BA Stefan Hennig
04321 33 22 321
Arbeitsgruppenleiter
Atemschutz/
Gefährliche Stoffe/
Desinfektion

BA Thomas Römer
04321 33 22 331

Weiterführende Informationen

Feuerwehrbeamter - ein abwechslungsreicher, nicht alltäglicher Beruf

Wir suchen Nachwuchskräfte, die für ihren Beruf durchs Feuer gehen!

Retten, löschen, bergen und schützen, mit diesen Begriffen lässt sich nur grob der Aufgabenbereich der Berufsfeuerwehr umschreiben.

Als Beamter/Beamtin im feuerwehrtechnischen Dienst ist man vornehmlich im Einsatzdienst der Feuerwehr - Rettung von Menschen und Tieren, Brandbekämpfung, technische Hilfeleistungen, Gefahrguteinsätze und Umweltschutz, Brandsicherheitswachen, Brandschutzerziehung und -Aufklärung, Einsatzleitstelle und Rettungsdienst - tätig, aber auch in der einsatzfreien Zeit kommen auf die Beamten/innen vielfältige Aufgaben zu.

Die Aufgaben, die an die Feuerwehr gestellt werden, sowohl im Abwehrenden Brandschutz, bei Technischen Hilfeleistungen, bei Gefahrstoffeinsätzen als auch im Rettungsdienst und in der Integrierten Leitstelle, nehmen von Jahr zu Jahr an Umfang und Schwierigkeit zu. Der Feuerwehrberuf fordert daher neben den umfangreichen theoretischen und fachlichen Qualifikationen auch eine solide körperliche Konstitution, um den vielfältigen Anforderungen im Einsatz gerecht zu werden. 

Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum Notfallsanitäter/zur Notfallsanitäterin oder zum/zur Brandmeisteranwärter/-in und Oberbrandinspektoranwärter/-in, dann schauen Sie auf die Seite

Feuerwehrtechnischer Dienst

Im feuerwehrtechnischen Dienst erfolgen Einstellungen im Rahmen der Notwendigkeit um die von der Stadt Neumünster beschlossene Einsatzstärke aufrecht zu erhalten. Zur Besetzung von freien bzw. frei werdenden Stellen innerhalb des Fachdienstes geben wir gegebenenfalls fertig ausgebildeten externen Bewerbern bzw. Bewerberinnen die Gelegenheit, ihre berufliche Laufbahn bei der Berufsfeuerwehr Neumünster erfolgreich fortzusetzen.

Wenn Sie über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt oder für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Feuerwehr verfügen, eine vollständige Ausbildung zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter oder zur Rettungsassistentin/zum Rettungsassistenten abgeleistet haben und Interesse an einer Mitarbeit im Team der Berufsfeuerwehr Neumünster haben, dann senden Sie bitte Ihre Initiativbewerbung mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen sowie einem ausreichend frankierten Rückumschlag an:

Stadt Neumünster
Fachdienst Feuerwehr, Rettungsdienst
und Katastrophenschutz - 37 -
Färberstraße 105-107
24534 Neumünster