Waldbaden

Ein neues Angebot des Seniorenbüros soll helfen, Stress abzubauen und für Entspannung zu sorgen. Eine Anmeldung ist erbeten.

Nach dem Lockdown will das Seniorenbüro nun langsam wieder mit einzelnen Veranstaltungen starten. So gibt es am Donnerstag, 24. Juni 2021, von 10:00 Uhr an als neues Angebot das „Waldbaden“. 

„Was der Mensch liebt, das schützt er!“ So ist das Leitmotiv dieser durch zwei geschulte Leiterinnen geführten Tour durch das Brachenfelder Gehölz. Beide Tourleiterinnen haben dieses Angebot bereits mehrmals als Reha-Maßnahme für den Sportverein Nortorf angeboten. Bei einem zwei- bis dreistündigen Aufenthalt und einer langsamen Fortbewegung durch den Wald gibt es eine kurze theoretische Einführung in das Thema sowie zahlreiche praktische Übungen zur Atemtechnik, Entspannung, Kräftigung und Dehnung der Muskulatur.

„Stressabbau und Entspannung stehen beim Waldbaden im Mittelpunkt“, sagt die Entspannungstherapeutin Gaby Fehmer. Unterstützt wird sie durch die studierte Biologin Heidrun Warning-Schröder, die bei dieser Wanderung auf die Schönheit und Schutzwürdigkeit des Waldes hinweisen möchte. Nach zahlreichen Studien baut Waldbaden nachweislich Stresshormone ab, ist gut für die Herzgesundheit, fördert die Schlafqualität und stärkt das Immunsystem. Gegen eine Kostenbeteiligung in Höhe von 20 Euro, für Inhaber/-innen des Neumünster-Passes 5 Euro, können alle an Natur und Entspannung interessierten Menschen am Waldbaden teilnehmen.

Zum Waldbaden muss kein Badezeug eingepackt werden, nur bequeme Kleidung und waldgerechtes Schuhwerk sind sinnvoll. Auch eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken sollte von den Teilnehmer/-innen mitgebracht werden, da eine 15-minütige Pause eingelegt wird. Bei Abstand und einer kleinen Gruppe von maximal acht Personen stellt das Waldbaden auch in der jetzigen Zeit von Corona eine gute Möglichkeit dar, sich gemeinsam draußen zu bewegen.

Treffpunkt ist der Parkplatz an der Gaststätte Kleingartenanlage Ostbahn im Stadtteil Tungendorf, Auwiesen. Dort wird von den Tourbegleiterinnen auch der Teilnahmebetrag eingesammelt.

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung im Seniorenbüro persönlich oder telefonisch unter der Nummer 04321 942 2452 erforderlich.