Termin-Engpass

Aktuell sind leider alle Termine im Bürgerbüro in der aktuellen Woche sowie für zwei bis drei Wochen in der Zukunft komplett ausgebucht.

Die Stadtverwaltung öffnet schrittweise.

Besucherinnen und Besuchern wird der Zutritt nur mit Mund-Nasen-Bedeckung und nach vorheriger Vereinbarung eines Termins gewährt.

  • Online-Terminvergabe:
    Bürgerbüro, Fundbüro, Abholung von Dokumenten, die Kfz-Zulassung, die Führerscheinstelle, Ausländerangelegenheiten, Einbürgerung, Gewerbeangelegenheiten, Ordungsangelegenheiten, Standesamt, zentrale Bußgeldstelle, Veterinär- und Lebensmittelaufsicht

DasBürgerbüro ist aufgrund der verschärften Corona-Lockdown-Bedingungen mit nur maximal vier Kolleginnen besetzt. Wir können Ihnen daher vom  01.02.2021 nicht mehr wie gewohnt, etwa 2.000 Termine im Monat anbieten.
Bitte haben Sie für die verminderte Anzahl an buchbaren Terminen Verständnis, denn auch im Bürgerbüro muss die Kundendichte verringert werden. Bitte sehen Sie von Telefonanrufen zwecks Terminvergaben ab, damit die Kolleginnen ihre Anliegen schnell erledigen können.

Aktuell sind leider alle Termine im Bürgerbüro in der aktuellen Woche sowie für zwei bis drei Wochen in der Zukunft komplett ausgebucht.
In der Nacht von Sonntag auf Montag werden die Termine für die jeweils 3. Woche in der Zukunft freigeschaltet: zum Beispiel am 18.01.2021 für die Woche ab dem 08.02.2021.
Termine werden grundsätzlich nur für vier Wochen vergeben. Sie können also zum Beispiel im Januar keinen Termin für März oder später buchen.
Termine, die storniert oder mehrfach gebucht wurden oder in die Information verschoben werden konnten, werden täglich gegen 09.00 Uhr wieder freigegeben.

Für folgende Anliegen gibt es nur noch Termine in der Information unter den Arkaden:

  • Steuer-ID
  • Meldebescheinigungen
  • Fischereimarken
  • Führungszeugnisse
  • Hundesteuer-Anmeldung und -Abmeldung

 Über das Bürgerbüro hinaus sind die weiteren Fachdienste der Stadt Neumünster über die Telefonzentrale – aber nicht für eine Terminvergabe! – unter der Rufnummer 04321 9420 erreichbar.

  • Die Kfz-Zulassungsstelle:  Bis auf Weiteres laufen alle Vorgänge ausschließlich über die  Online-Terminvergabe!

  • Die Führerscheinstelle bittet um eine Termin-Vereinbarung via Online-Terminvergabe.
     
  • Die Abteilung Allgemeine Ordnungsangelegenheiten mit dem Bürgerbüro in den Arkaden (Zentrale Information) öffnet montags bis freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr und dienstags bis 14:00 Uhr sowie donnerstags von 14:30 bis 17:30 Uhr. Das Bürgerbüro im alten Rathaus ist dienstags bereits von 07:00 Uhr an geöffnet. Bitte nutzen Sie die  Online-Terminvergabe!
     
  • Die  Abteilung Ausländerangelegenheiten  öffnet nur nach vorheriger Terminvereinbarung: Online-Terminvergabe!

  • DerFachdienst Soziale Hilfen öffnet im neuen Rathaus dienstags von 08:30 bis 12:00 Uhr sowie donnerstags von 08:30 bis 12:00 Uhr und 14:30 bis 17:30 Uhr.
    Die Terminabsprache erfolgt telefonisch mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder als Terminanfrage per E-Mail an soziale-hilfen@neumuenster.de. Ob eine Vorsprache notwendig ist, entscheiden die jeweiligen Sachbearbeiter.
     
  • Der Pflegestützpunkt ist für Terminvereinbarungen zu persönlichen Beratungen montags bis freitags unter der Rufnummer 04321 942 2779 oder per E-Mail an pflegestuetzpunkt@neumuenster.de erreichbar. Termine sind nur während der Sprechzeiten am Dienstag von 09:00 bis 12:00 Uhr und Donnerstag von 14.30 bis 17.00 Uhr möglich.
     
  • Der Fachdienst Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) ist nur nach Terminvereinbarung geöffnet. Richten Sie Fragen bitte ausschließlich telefonisch oder per E-Mail an die für den Fall zuständige Fachkraft. Übermitteln Sie uns Unterlagen bitte ausschließlich per Post, über unseren Briefkasten in der Plöner Straße 2 oder mittels E-Mail an die zuständige Fachkraft oder an asd@neumuenster.de.
     
  • Das Seniorenbüro ist für Terminvereinbarungen zu persönlichen Beratungen unter der Rufnummer 04321 942 2754 oder per E-Mail an seniorenbuero@neumuenster.de erreichbar. Termine sind nur während der Sprechzeiten am Dienstag von 14:30 Uhr bis 17.00 Uhr und Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr möglich.
     
  • Fachdienst Frühkindliche Bildung– Die Bereiche Sozialstaffel-Ermäßigung für die Kitas, Kindertagespflege und Bedarfsanmeldung werden geöffnet. Bitte Termin vereinbaren bei Sachbearbeiterinnen oder über 04321 942-0. Die Bedarfsanmeldung ist unter der Rufnummer 04321 942 2066 erreichbar. Fragen zur Notbetreuung werden unter der Rufnummer 04321 942 2502 beantwortet.
     
  • DieBetreuungsbehörde im Fachdienst Soziale Hilfen (Plöner Straße 27, 24534 Neumünster) hilft Ihnen bei der rechtlichen und gesetzlichen Betreuung. Bitte vereinbaren Sie hier einen Termin! Nach Absprache sind auch Hausbesuche möglich!
     
  • Zur Vereinbarung von Terminen für Beratungen zu Fragen der Kindertagespflege und zur Antragstellung finden Sie die Kontaktdaten des Büros Kindertagespflege im Fachdienst Frühkindliche Bildung auf der Seite "Kindertagespflege".
     
  • Im Großflecken 68 öffnet die Abteilung Zentrale Bußgeldbehörde von Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr und Donnerstag auch von 14:30 bis 17:30 Uhr ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung (04321 942 2262 oder 04321 942 2480). Ob eine Vorsprache notwendig ist, entscheiden die jeweiligen Sachbearbeiter/-innen.
     
  • Die Stadtverwaltung öffnet auch das Stadthaus (Brachenfelder Straße 1 - 3) nach Terminvereinbarung. Die Termine können telefonisch vorab direkt bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachdienste Stadtplanung und -entwicklung, Umwelt und Bauaufsicht  sowie Gebäudemanagement vereinbart oder unter der Rufnummer 04321 942-0 (hier keine Terminvergabe!) vermittelt werden.
     
  • Die Abteilung Steuern und Abgaben (>> Finanzen) ist unverändert innerhalb der Sprechzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr und donnerstags auch von 14:00 bis 17:30 Uhr, telefonisch erreichbar. Gesprächstermine sind nach vorheriger Vereinbarung mit dem/der zuständigen Sachbearbeiter/-in möglich. Terminvergaben erfolgen jedoch nur in zwingend notwendigen Einzelfällen. Publikum ohne Gesprächstermin wird abgewiesen. Unterlagen können ggf. im Briefkasten des Kundenbüros, Raum 1.100, eingeworfen werden. Für den Gesprächstermin ist ein Mund- Nasenschutz zu tragen. An dem Gesprächstermin kann neben dem Sachbearbeiter/der Sachbearbeiterin nur eine Person teilnehmen (Platzgründe, Abstandsregelung).