Pflichtumtausch

Die Geburtsjahrgänge 1959 bis 1964 müssen ihren deutschen Führerschein bis zum 19.01.2023 in einen EU-Kartenführerschein umtauschen.

Der Führerschein weist nach, dass jemand berechtigt ist, ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr zu bewegen. Für die Form dieses Nachweises wurde aus Gründen der Fälschungssicherheit von den EU-Mitgliedsländern die Verwendung eines einheitlichen Dokuments beschlossen. Die Jahrgänge 1959 bis einschließlich 1964 müssen ihren Führerschein, sofern dieser bis zum 31.12.1999 ausgestellt worden ist, bis zum 19.01.2023 getauscht haben.

Sollten Sie weder den Jahrgänge 1959 bis 1964 angehören, noch einen Führerschein haben, der bis zum 31.12.1999 ausgestellt wurde, bitten wir zum derzeitigen Zeitpunkt von einem Antrag auf Umstellung abzusehen.

Alle weiteren Informationen, insbesondere auch die Fristen für andere Geburtsjahrgänge und ein späteres Ausstellungsdatum, finden Sie auf der Internetseite der Führerscheinstelle der Stadt Neumünster.

Um den neuen EU-Kartenführerschein vor Ablauf der Frist zu erhalten, stellen Sie Ihren Antrag auf Pflichtumtausch möglichst frühzeitig bei der hiesigen Führerscheinstelle. Dies kann ganz unkompliziert auf dem Postweg oder per Direkteinwurf in den Briefkasten der Führerscheinstelle, Plöner Straße 27, 24534 Neumünster, geschehen. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, den Antrag selbst auszudrucken, können Sie den Antrag auch gerne im Eingangsbereich der Zulassungsstelle, in der Information unter den Arkaden (Bürgerbüro) oder im Seniorenbüro abholen.

Ihren neuen Führerschein erhalten Sie per Direktversand.

Bitte beachten Sie, dass die Führerscheinstelle der Stadt Neumünster nur Anträge von Personen mit Hauptwohnsitz in Neumünster bearbeiten kann. Sollten Sie in einem der umliegenden Kreise wohnen, ist der Antrag des entsprechenden Kreises zu verwenden und auch dort einzureichen.