Neuer Kunstrasenplatz

Mit dem neuen Kunstrasenplatz steht dem Fußballsport in Neumünster ein ganzjährig witterungsunabhängig nutzbarer Platz zur Verfügung.

 Im Gegensatz zu einem Naturrasen kann der Kunstrasen bis zu 2500 Stunden im Jahr genutzt werden.
Mit dem neuen Kunstrasenplatz wurde der alte nicht mehr bespielbare Kunstrasen ersetzt.

Am 04. September 2019 wurde der neue Kunstrasenplatz im städtischen Stadion freigegeben. Mit dem neuen Kunstrasenplatz wurde der vorhandene nicht mehr bespielbare Kunstrasen ersetzt. Der Neubau wurde im April 2019 begonnen und im August 2019 fertig gestellt. Der Platz hat eine Normgröße von 100 x 65 Meter zuzüglich der Sicherheitsbereiche. Für Trainer und Ersatzspieler/-innen stehen überdachte Spielerbänke zur Verfügung. Im Zuge des Neubaus wurden auch Zäune, Ballfangzäune, Zuwegungen und Zuschauerbereiche erneuert. Bei dem verwendeten Kunstrasenmaterial handelt es sich um einen mit Kork und Quarzsand verfüllten Kunststoffrasen. Entgegen den herkömmlich verwendeten Füllstoffen geht von diesen natürlichen Rohstoffen keine Belastung der Umwelt mit Mikroplastik aus.

Mit dem neuen Kunstrasenplatz steht dem Fußballsport in Neumünster ein ganzjährig witterungsunabhängig nutzbarer Platz zur Verfügung. Witterungsbedingte Spielausfälle sollten damit der Vergangenheit angehören. Im Gegensatz zu einem Naturrasen, für den mit ca. 500 Nutzungsstunden im Jahr gerechnet wird, kann der Kunstrasen bis zu 2500 Stunden im Jahr genutzt werden. Entsprechend verfügt das Spielfeld auch über Spielfeldmarkierungen für alle Jugendmannschaften. Der ordentliche Spielbetrieb soll nach den Herbstferien 2019 beginnen.

Der Neubau des Platzes wurde durch das Land Schleswig-Holstein im Rahmen des Förderprogramms „Förderung von kommunalen Spielfeldern und Laufbahnen in Schleswig-Holstein“ mit 250.000 Euro gefördert.

Kurz und knapp  
Sportfläche 7276 qm
Baubeginn April 2019
Fertigstellung August 2019
Gesamtkosten 800.000 Euro
Förderung durch das Land S-H: 250.000 Euro