Mundschätze

„Die Mundschätze werden jetzt nach Europa getragen“, dankte Stadtpräsidentin Schättiger dem Bürgernetzwerk "die NähMaSchine".

Karl-Peter Weiland, Anita Mehrens, Hans Iblher (Beauftragter für Städtepartnerschaften), Christa Greve, Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger, Heidi Matthee und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras
Karl-Peter Weiland, Anita Mehrens, Hans Iblher (Beauftragter für Städtepartnerschaften), Christa Greve, Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger, Heidi Matthee und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras

„Die Mundschätze werden jetzt nach Europa getragen“, formulierte Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger anlässlich der Übergabe von 8.000 Mundschätzen, die das Bürgernetzwerk "die NähMaSchine" für Neumünsters Partnerstädte genäht hat. Insgesamt wurden in den vergangenen Wochen 17.500 handgefertigte Mundschätze an diverse Organisationen in Neumünster gespendet. Damit machte das Bürgernetzwerk Nähmaschine seinem Namen alle Ehre.

Karl-Peter Weiland war selbst ausgesprochen beeindruckt: „Vor fünf Jahren haben wir mit der Nähmaschine ganz klein angefangen und immer mehr Themenfreunde begeistert, die etwas Gutes für die Menschen und die Stadt Neumünster tun möchten. 

„Das Engagement der Näherinnen und Näher der Nähmaschine beeindruckt mich zutiefst. Im Namen der viele Institutionen, die bereits Mundschätze bekommen haben, möchte ich mich bedanken. Die Partnerstädte haben uns bereits erste Danksagungen gesendet nachdem sie von der Aktion erfahren haben“, so Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras abschließend.