Kultur-Hoch-Zeit

Im Juli können sich Kulturinteressenten gleich auf zwei Vorverkaufsstarts freuen: einmal auf den Kunstflecken und die neue Theaterspielzeit.

Theaterszene aus "Hotel Mama"
Theaterspielzeit 2024/25: Szene aus "Hotel Mama" © Foto: Hermann Posch

Am Montag, 01. Juli 2024, beginnt um 08:30 Uhr, der Vorverkauf für das Kulturfestival Kunstflecken. Karten gibt es unter www.kunstflecken.de und im Kulturbüro am Kleinflecken 26.

Und vom 15. Juli 2024 an erhalten Sie Karten für die gesamte Theaterspielzeit 2024/25, online unter www.theater-neumuenster.de und im Kulturbüro. 

Sie können sich außerdem über ein tolles Konzertangebot im Juli freuen, zum Beispiel mit Terrassenkonzerten und Jazz im Park. Der Kulturverein Dada am Waschpohl (KDW) präsentiert feinstes Programmkino – schauen Sie auch dort vorbei!

Ausblick auf das Kulturfestival Kunstflecken: Vom 13. bis 29. September 2024 verwandelt sich Neumünster wieder in ein pulsierendes Zentrum der Kultur. Beim Vorverkaufsstart am 01.07.2024 gibt es einen großen Andrang mit einer langen Warteschlange vorm Kulturbüro – doch noch sind Karten für alle Veranstaltungen verfügbar. Karten sind während der Öffnungszeiten des Kulturbüros sowohl vor Ort am Kleinflecken 26, telefonisch unter 04321 – 942 3316 oder ganz bequem rund um die Uhr im Internet unter www.kunstflecken.de erhältlich. Das Kunstflecken-Festival bietet ein reichhaltiges Programm, das die Vielfalt der Kunstszene in all ihren Facetten präsentiert. Freuen Sie sich auf ein Kaleidoskop an Ausstellungen, Performances, Konzerten und Mitmachaktionen, die für jede Altersgruppe und jeden Geschmack etwas zu bieten haben.

Festivalauftakt: ArtTour und Eröffnungskonzert
Am Freitag, 13. September, gibt es viel Kunst zu entdecken. Das Festival wird um 18:00 Uhr in der neu gestalteten KulturWerk-Galerie in der Esplanade 22 mit der Ausstellung „Vom Ortsausgang zur Milchstraße“ von Lutz Bleidorn eröffnet. Im Anschluss erwartet Sie um 18:45 Uhr in der alten Holstenbrauerei eine Ausstellung, die viele künstlerische Mittel verbindet: Anja Kowalik und Wilhelm Bühse nähern sich dem Thema „Heimat“ an. Um 19:30 Uhr findet im Keramikkünstlerhaus im Fürsthof 8 eine faszinierende Performance von Karine Guillermin statt und den krönenden Abschluss des Abends bildet das Eröffnungskonzert der Band Botticelli Baby um 21:00 Uhr im Theater in der Stadthalle, die mit ihrem einzigartigen „Junk“-Sound aus Jazz und Punk für Begeisterung sorgen wird.

Mitreißende Konzerte mit vielen leisen und lauten Tönen sind beim Kunstflecken auch 2024 wieder mit dabei: Die Queenz of Piano präsentieren am 14.09. ihr Programm „Classical Music That Rocks!“. Erleben Sie eine mitreißende Mischung aus klassischer Musik und modernen Pop-Elementen, die Bach und AC/DC, Beethoven und Pharrell Williams auf eine völlig neue Weise verbindet. The Les Clöchards (22.09.) bieten hingegen eine schräge und amüsante Rock’n’Roll-Show. Lassen Sie sich überraschen und zum Lachen bringen! Grammy-Preisträger El Nene entführt alle Freunde des Son Cubano am 21.09. nach Kuba und Fans der elektronischen Musik kommen bei einem Konzert des Lübecker Trios Aggregat (23.09.) auf ihre Kosten.

Bei Anne Paceo (19.09.) wird es mit verzaubernden mystischen Klängen und improvisatorischen Meisterwerken etwas ruhiger: Die gefeierte Jazzkünstlerin präsentiert in der Werkhalle ihr neues Programm „S.H.A.M.A.N.E.S.“, inspiriert von Voodoo-Zeremonien aus Haiti, sibirischen Weissagungen und Ritualgesängen der Indigenen aus dem Regenwald des Amazonas. Ein Kammerkonzert der besonderen Art bietet zudem das Duo Anna Carewe und Oli Bott (26.09.) am Cello und am Vibrafon.

Auch beliebte Klassiker wie das BaDaBoom-Straßenmusikfestival, Konzerte in der Vicelinkirche und der Anscharkirche, Poetry-Slams, Kreativworkshops für die ganze Familie und natürlich der Jazzförderer-Preis sind wieder mit dabei und am Ende gibt es ein großes Finale: Die elektronische Liveband Cats & Breakkies feiert in der Werkhalle eine unvergessliche Party. Mit ihrer Mischung aus Jazz, Rock und Techno, dem „Pinot Noir der elektronischen Musik“ lassen sie das Festival mit einem ganz großen musikalischen Feuerwerk enden.