Infos direkt in sozialen Medien

Die Stadt Neumünster hat sich jetzt entschieden, in der Kommunikation zum Thema Coronavirus ihr Informationsangebot für die Bürgerinnen und Bürger auf die sozialen Kanäle Facebook unter „corona neumünster“ und instagram „corona.neumuenster“ auszubauen.

„Wir wollen die direkte Information der Bürgerinnen und Bürger damit weiter ausbauen“, so Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras. Bereits seit Jahren ist die Stadt Neumünster neben der Homepage auf Twitter mit zwei Accounts aktiv: Stadt Neumünster und Berufsfeuerwehr Neumünster.

Zudem gibt es von der Stadt Neumünster über die Warn-App NINA aktuelle Informationen. Die Bevölkerungswarn-App NINA kann kostenfrei heruntergeladen werden.