Impfzentrum zieht um

Neuer Anlaufpunkt: Das Impfzentrum Neumünster wird Mitte August 2021 von den Holstenhallen in die Lahnstraße 5 umziehen.

Dort sind die ersten Impfungen dann von Montag, 16. August 2021, an geplant. Bis dahin finden die Impfungen – wie seit der Eröffnung am 4. Januar 2021 gewohnt – in den Holstenhallen statt.

Der Umzug wird notwendig, da Mitte August der Aufbau für die NordBau beginnt.

Die Stadt Neumünster hat mehrere Standorte für den weiteren Betrieb des Impfzentrums geprüft und jetzt den Mietvertrag für das 1.100 Quadratmeter große Gebäude an der Lahnstraße 5 unterzeichnet.

„Mein besonderer Dank gilt den Holstenhallen Neumünster – allen voran Geschäftsführer Dirk Iwersen und dem Leiter des Impfzentrums, Sebastian Auch, und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Beim kurzfristigen Aufbau des Impfzentrums konnten wir auf die langjährige Veranstaltungserfahrung bauen und davon profitieren. Wichtig ist jetzt, dass der reibungslose Übergang in das neue Gebäude an der Lahnstraße funktioniert“, formuliert Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras.

„Es war und ist uns eine Herzensangelegenheit, wichtige Hilfe im Rahmen der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie zu leisten. Wir hätte das Impfzentrum gerne bis zum Ende betrieben, aber der Aufbau der NordBau ist für uns als Messestandort von zentraler Bedeutung“, so Dirk Iwersen, Geschäftsführer der Holstenhallen Neumünster GmbH.

Das Team um den Ärztlichen Leiter Dr. Johannes Kandzora, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK und der Bundeswehr bleibt das Gleiche, so dass sich die Bürgerinnen und Bürger nicht umstellen müssen.

„Das Impfen bleibt das A & O, um aus der Covid-19-Pandemie herauszukommen“, ergänzt die Leitende Amtsärztin Dr. Alexandra Barth abschließend.