Holstenköste 2021 wird abgesagt

OB Tauras: "Die Lage der Pandemie ist immer noch dynamisch, so dass eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht zu verantworten wäre!“

Holstenköste am Abend

Auf Grund der Coronavirus-Pandemie und der nicht einzuschätzenden Entwicklung der Fallzahlen hat die Stadt Neumünster jetzt beschlossen, die diesjährige Holstenköste im Juni abzusagen.

„Ich bedauere sehr, dass die Holstenköste auch dieses Jahr abgesagt werden muss. Für viele Bürgerinnen und Bürger ist das Stadtfest ein besonderes Highlight im Sommer. Die Gesundheit der Menschen steht aber eindeutig im Vordergrund. Die Lage der Pandemie ist derzeit immer noch dynamisch, so dass eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht zu verantworten wäre“, formuliert Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras.

Es ist leider nicht möglich, die Holstenköste auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, da auch Schausteller und Veranstalter terminlich auf weiteren bisher geplanten Veranstaltungen gebunden sind.

Die Stadt Neumünster bemüht sich, den Bürgerinnen und Bürgern im Sommer dennoch ein kulturelles Highlight bieten zu können. In Kooperation mit der Rockpop-Musicschool wird vom 31. Juli bis 28. August ein Sommerfestival auf dem Gelände der Wittorfer Straße 130 organisiert. Jeden Freitag und Sonnabend wird es ein bunt gemischtes Programm aus Konzerten und diversen Veranstaltungen geben, die den jeweiligen pandemiebedingten Anforderungen entsprechen. Nähere Informationen zum Sommerfestival werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.