Generationen im Gespräch

Seid dabei, beteiligt euch und gestaltet Neumünster mit: "Generationen im Gespräch – Wir müssen reden" im November im Kiek in!

Postkarte "Wir müssen reden!"

Die Stadt Neumünster beteiligt sich an dem bundesweiten Modellprojekt „Generationen im Gespräch“ – eine Maßnahme zur politischen Bildung, die vom Verein BildungsCent in Berlin, der Bundeszentrale für politische Bildung, der Skala-Initiative und der Agentur labconcepts derzeit in zehn deutschen Kommunen umgesetzt wird.

Im Rahmen der Veranstaltung in Neumünster haben je 30 jüngere und 30 ältere Menschen ab 65 Jahren aus unserer Stadt Gelegenheit, sich am Freitag, 15. November 2019, von 09:30 bis 17:30 Uhr im Kiek in! (Gartenstraße 32) über aktuelle und zukünftige Herausforderungen ihrer Lebensphase auszutauschen und gemeinsam ins Handeln zu kommen.

Wenn es um Entscheidungen geht, werden zukünftig viel mehr ältere als jüngere Menschen mit ihrer Wählerstimme die Richtung angeben. Doch weiß die Generation 65plus, was die Jüngeren beschäftigt? Und umgekehrt: Hat die junge Generation Verständnis für die Themen der Älteren? „Generationen im Gespräch“ schafft einen Raum für Begegnung zwischen den Generationen, in dem diese und viele andere Fragen und Themen diskutiert werden. Ziel ist der Austausch zwischen den Generationen und das Entwickeln von Ideen für ein zukunftsfähiges Miteinander.

Auf der Veranstaltung erwartet die Teilnehmenden ein vielseitiges Programm mit verschiedenen Impulsen und Raum für Gespräche. Jung und Alt tauschen sich über die großen Herausforderungen unserer Zeit aus. Brennende lokale Themen stehen dabei ebenso im Zentrum wie große globale Herausforderungen: Klimakrise, Digitalisierung, Mobilität, und Migration. In einem aktivierenden Format werden gemeinsam Ideen für ein zukünftiges Miteinander entwickelt. Alle Teilnehmenden sind dazu eingeladen,  eigene Themen und Ideen einzubringen und über die Generationen hinweg zu diskutieren.

Die Schulrätin in der Stadt Neumünster, Bettina Becker, empfiehlt die Teilnahme und begrüßt die Veranstaltung als politische Bildung mit Lernen an einem außerschulischen Ort. Sie befürwortet die Freistellung interessierter Schülerinnen und Schüler für diesen Tag. Die Veranstaltung „Generationen im Gespräch“ findet in zehn größeren Kommunen in Deutschland statt.

Interessenten im Alter zwischen 16 und 24 Jahren und ab 65 Jahren können sich bis zum 10. November 2019 anmelden unter www.wirmuessenreden.net/neumuenster, wo ein Anmeldeformular hinterlegt ist.

Kontakt und weitere Informationen: Uta Rautenstrauch, Stadt Neumünster, E-Mail, Telefon 04321 942 2644.