Für einen lebendigen Planeten

Plakat Earth Hour

Ein Zeichen setzen für den Klimaschutz! Dieser Devise folgen nun schon seit dem Jahr 2007 einmal im Jahr Menschen, Unternehmen und Städte auf der ganzen Welt. Während der alljährlichen Earth Hour wird für eine Stunde das Licht ausgeschaltet – nicht nur im heimischen Wohnzimmer, sondern an unzähligen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten weltweit. Die Earth Hour soll Menschen weltweit dazu auffordern, umweltbewusster zu leben und zu handeln. „Nicht die eingesparten Kilowattstunden dieser 60 Minuten sollen dabei das Klima retten, sondern die daraus entstehenden nachhaltigeren Lebenseinstellungen der Menschen“ sagt Jonas Rönnefarth, Klimaschutzmanager der Stadt Neumünster.

Denn eines sei sicher: „Die Auswirkungen der globalen Erwärmung werden immer offensichtlicher und viele zum Teil irreversible Folgen des Klimawandels sind bereits heute Realität. Dürrekatastrophen und Hitzewellen, Hochwasser, Extremwetterereignisse und das globale Artensterben – sie alle werden laut wissenschaftlichen Analysen durch die menschengemachten Veränderungen des Weltklimas verstärkt“, so Rönnefarth. Dennoch stiegen die globalen CO2-Emissionen ungebremst an, zuletzt ein Wachstum um 2,7 Prozent im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr. Dies zeige, so die Leiterin des Fachdienstes Umwelt und Bauaufsicht, Ute Obel, dass die derzeitigen Anstrengungen zur Begrenzung des Erdklimas bei weitem nicht ausreichend sind. Der World Wildlife Fund for Nature (WWF) ruft daher im Rahmen der Earth Hour nunmehr zum 13. Mal dazu auf, weltweit ein Signal für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Neumünster zusammen mit ihren Partnern an dieser Aktion des WWF am 30. März 2019. Gemeinsam wird dazu eingeladen, sich um 20:30 Uhr auf dem Kleinflecken für eine Kerzen-Lichterkette zu versammeln. Zu dieser Zeit werden die dortige Straßenbeleuchtung sowie die Beleuchtung charakteristischer Gebäude in Neumünster abgeschaltet. Dazu zählen in diesem Jahr die Vicelinkirche, die Anscharkirche, das Museum Tuch und Technik, die Holsten-Galerie sowie der Wasserturm und das Kundenzentrum der Stadtwerke Neumünster. Weitere Programmpunkte rund um die Earth Hour in Neumünster beinhalten eine abendliche Stadtführung („Neumünster im Dunkeln“, 19:30 Uhr ab Vicelinkirche), die Nachtrallye in der Anscharkirche mit anschließendem Fackelumzug zum Kleinflecken (Beginn 19:30 Uhr, Taschenlampen mitbringen!) sowie eine Turmbesteigung der Vicelinkirche für einen weitschweifenden Blick über das nächtliche Neumünster (20:45 Uhr). Im Best Western Hotel Prisma wird zudem von 18:00 Uhr an ein Candle-Light-Dinner angeboten.

Wer an einer der genannten Aktivitäten zur Earth Hour teilnimmt, kann in diesem Jahr ein aus regionalen und saisonalen Zutaten zubereitetes „Klima-Dinner“ im Best Western Hotel Prisma sowie einen Gutschein über 100 Euro Ökostrom der Stadtwerke Neumünster gewinnen!

Weitere Teilnehmer/-innen sind herzlich aufgerufen, sich unter http://www.wwf.de/earthhour  zu registrieren.