Container-Standplatz wird verlegt

Der Standplatz für die Müllcontainer im Roschdohler Weg vor dem Sportheim des TS Einfeld wird als wilder Müllablageplatz missbraucht.

Container-Standplatz Roschdohler Weg
Unhaltbare Zustände auf dem Container-Standplatz Roschdohler Weg sollen ein Ende haben.

Obwohl das Technische Betriebszentrum (TBZ) der Stadt Neumünster zweimal wöchentlich die Container leert und den Platz reinigt, sind schon nach wenigen Stunden neue Haufen neben den Containern zu finden: Neben Papier, Pappe und Kartonagen werden hier Rest- und Bioabfälle als auch Schadstoffe wie Öl und Asbest abgestellt.

Die Adressaufkleber auf den Kartons zeigen, dass der Abfall nicht nur aus Neumünster stammt, sondern dass Leute aus dem Umland  hier illegal ihren Müll entsorgen. Ist der Verursacher zu ermitteln, verfolgt der  Kommunale Ordnungsdienst (KOD) die Ordnungswidrigkeit. 

Auch im Stadtteilbeirat Einfeld  ist dieser Missstand immer wieder Thema. Zusammen mit dem TBZ wurde jetzt entschieden, den Depotcontainer-Standplatz am Roschdohler Weg zu verlegen. Der große Papiercontainer sowie die übrigen Behälter finden ihren neuen Standplatz auf dem Einfelder Marktplatz. Dieser Standort  wird von auswärtigen Autofahrern nicht mal schnell im Vorbeifahren genutzt, so dass hoffentlich hier keine Vermüllung auftritt.

Aber das TBZ beobachtet, ob sich die illegalen Müllentsorger einen anderen Platz zur wilden Entsorgung suchen oder die regulären Möglichkeiten nutzen.