Bühne frei für Poeten

Poetry Slams im Theater in der Stadthalle: Im Oktober startet das Theater mit einem abwechslungsreichen Programm in die Spielzeit 2020/21.

Björn Högsdal moderiert. © Uwe Lehmann
Björn Högsdal moderiert. © Uwe Lehmann

Im Programm sind auch drei Poetry Slams: Das „Statt-Gespräch“, der Poetry Slam, der normalerweise im Statt-Theater veranstaltet wird, gastiert während der Corona-Pandemie im Theater in der Stadthalle. Der U-20 Poetry Slam „Lyrik & Textase“, der bisher regelmäßig auf der Theaterbühne hinter dem eisernen Vorhang stattfand, zieht in den Theatersaal um, sodass etwa 100 Gäste unter Einhaltung der Abstandsregeln Platz finden.

Poetry Slam – das bedeutet mitreißende Bühnenliteratur, fesselnde Performance, bewegende Texte. Egal ob witzig oder ernst, denn beim Poetry Slam sind die Grenzen zwischen Kabarett, Comedy, Rap und Lyrik fließend. Für jeden literarischen Liebhaber ist etwas dabei. Die Moderation übernimmt Björn Högsdal.

Am Dienstag, 10. November 2020, und am Dienstag, 19. Januar 2021, jeweils von 19:00 Uhr an, treten Poetry Slammer über 20 Jahre mit ihren Texten in den Dichterwettstreit. Mit dabei sind einige der bekanntesten Namen der Poetry Slam-Szene Schleswig-Holsteins.

Am Dienstag, 15. Dezember 2020, von 19:00 Uhr an, geben sich Poetry Slammer bis einschließlich 20 Jahre ein Stelldichein. Die jungen Talente verarbeiten in ihren Texten Themen aller Lebensbereiche von Liebeskummer bis zu Politik. Wer selbst Interesse daran hat, bei dem Poetry Slam aufzutreten, kann sich bei assembleArt melden unter der E-Mail-Adresse info@assemblaeart.com

Im Theatersaal können immer bis zu zwei Personen aus einem oder zwei Haushalten ohne Abstand nebeneinander sitzen. Bis zum Sitzplatz ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht, am Platz kann dieser abgenommen werden.

Eintritt:
10. November 2020 und 19. Januar 2021,10 Euro und 8 Euro ermäßigt
15. Dezember 2020, 4 Euro

Der Vorverkauf beginnt am Montag, 12. Oktober 2020, im Kulturbüro der Stadt Neumünster, Kleinflecken 26, Telefon 04321 942 3316.
Die Karten können nicht reserviert, sondern nur direkt gekauft werden. Das Kulturbüro versendet die Karten auch gerne auf Rechnung per Post.

Schulklassen haben die Möglichkeit, kostenfreie Poetry Slam-Workshops zu buchen, die in der Schule stattfinden. Weitere Informationen und Kontakt: info@assembleart.com