Briefwahl zur OB-Wahl

Sie bevorzugen die Briefwahl? Es gibt eine Ausgabestelle im Rathaus und es besteht die Möglichkeit, online Briefwahlunterlagen zu beantragen.

Die Briefwahl zur Wahl des Oberbürgermeisters am 09. Mai 2021 in Neumünster wird bislang sehr gut angenommen. 2534 Briefwahlanträge wurden bereits bearbeitet. Bei der OB-Wahl im Jahr 2015 wurden insgesamt 3536 Anträge zur Briefwahl gestellt.

Die Stadt Neumünster hat mittlerweile alle notwendigen über 400 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gefunden, die tatkräftig am Wahltag, 09. Mai 2021, mitwirken. „Ich möchte mich besonders bei den ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für ihre Bereitschaft bedanken, zum reibungslosen Ablauf der Wahl maßgeblich beizutragen“, formuliert der Arbeitsgruppenleiter Wahlen der Stadt Neumünster, Timo Adrian.

Die Briefwahl-Ausgabestelle der Stadt Neumünster befindet sich im Neuen Rathaus, 1. Etage, in Zimmer 1.6. Sie ist barrierefrei erreichbar.

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 bis 14:00 Uhr
Montag 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 17:30 Uhr

Die Wahlberechtigten können die Briefwahlunterlagen schriftlich oder per Fax durch ausfüllen des  Antrags auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, elektronisch per E-Mail an wahlen@neumuenster.de oder über das Onlineformular unter www.neumuenster.de/briefwahl beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihren Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) angeben.

Um die Angabe der Nummer, mit der der Wahlberechtigte im Wählerverzeichnis eingetragen ist, wird gebeten. 

Die Briefwahlunterlagen können auch persönlich beantragt werden. Mitzubringen sind hierzu Personalausweis, Pass und/oder Wahlbenachrichtigung. In diesem Fall besteht auch die Möglichkeit, vor Ort direkt zu wählen.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann es hierbei zu erheblichen Wartezeiten kommen. Wir empfehlen daher die Briefwahlunterlagen schriftlich oder elektronisch zu beantragen.

Die Wahlbenachrichtigungen werden bis zum 12. April 2021 zugestellt.