Außergewöhnliche Kinoerlebnisse

Im Kulturbüro der Stadt Neumünster bekommen Sie Karten für die Veranstaltungsreihe KINOBühne, die bis April 2019 stattfindet.

Pressefoto zum Film "Lauf Junge, lauf" © NFP

Außergewöhnliche Kinoerlebnisse im Frühjahr – zum Verlieben, über die Schönheit der Natur und unbändigen Überlebenswillen

Auf diese Filme dürfen sich Kinofans noch freuen:

Der Kinoabend am Dienstag, 26. März 2019, ist dem Element Wasser gewidmet. Beim größten europäischen Naturfilmfestival GreenScreen konkurrieren jedes Jahr über 100 Dokumentarfilmer aus der ganzen Welt um eine der begehrten Auszeichnungen. Auf der KINOBühne stellt GreenScreen zwei Siegerfilme des Jahres 2018 vor: „Die Lauenburgischen Seen“, Gewinner des Nordischen Naturfilmpreises, entführt die Zuschauer in ein Naturparadies vor der eigenen Haustür. Im Naturpark an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zwischen Lauenburg und Lübeck haben die Filmemacher große Hirschrudel und jagende Seeadler mit der Kamera eingefangen.
 „Galapagos – Im Bann der Meeresströmungen“, bester Meeresfilm 2018, zeigt einen Lebensraum der Extreme und unberechenbaren Naturkräfte. Es ist eine einzigartige Tierwelt, die hier entstanden ist: tanzende Blaufußtölpel, Hammerhaie, die sich zur Paarung am Riff treffen und Meerechsen, die von scharfkantigen Lavafelsen in die tosende Brandung abtauchen.
Neben der Vorstellung um 19:00 Uhr gibt es am 26. März 2019 auch eine Familienvorstellung um 16:00 Uhr.

Am 30. April 2019 stellt der vielfach ausgezeichnete Filmemacher Pepe Danquart seinen Spielfilm „Lauf Junge, lauf" auf der KINOBühne vor. Er erzählt die wahre Geschichte eines neunjährigen Jungen, dem 1942 die Flucht aus dem Warschauer Ghetto gelingt. Srulik schlägt sich alleine durch die polnischen Wälder, wird vom Hunger in Dörfer getrieben, stets im Ungewissen, ob er dort verraten und gefasst wird. Doch immer wieder findet der Junge Hilfe bei Menschen, die selbst alles verloren haben oder Menschen, die bereit sind, alles zu riskieren, um ein unschuldiges Leben zu bewahren. In ruhigen eindringlichen Bildern voller Kraft und Hoffnung erzählt der Film vom Sieg der Menschlichkeit über die unmenschlichen Gräuel der Nazi-Zeit.
Neben der Abendvorstellung um 19:00 Uhr gibt es eine Aufführung  exklusiv für Schulklassen (Schul-Vorbestellung unter Telefon 04321 942 3315).

Die begehrten Kinokarten sind zum Preis von vier Euro im Kulturbüro Neumünster am Kleinflecken 26 und unter der Telefonnummer 04321 942 3316 erhältlich.