Aktion Stadtradeln

Mit 180.000 Fahrradkilometern und knapp 1.100 Teilnehmer/-innen erzielte die sechste Aktion "Stadtradeln" ein neues Rekordergebnis.

Radfahrer on tour © Ramona Erlemann

Dass die Neumünsteraner/-innen im Alltag und in der Freizeit gerne das Fahrrad für ihre Wege nutzen, ist schon lange bekannt. Dies zeigte auch eine Mobilitätsbefragung, wonach fast 25 Prozent der täglichen Wege in Neumünster mit dem Fahrrad zurückgelegt wird. Und mit dieser Fahrradbegeisterung haben sie auch dieses Jahr wieder an der Aktion teilgenommen, die bereits zum sechsten Mal in Neumünster durchgeführt wurde.

1.074 Teilnehmer/-innen haben sich auf der Stadtradeln-Internetseite angemeldet und 179.277 Kilometer eingetragen, die sie während des dreiwöchigen Aktionszeitraums mit dem Fahrrad zurückgelegt haben. Der Ausstoß von 28 Tonnen CO² konnte so vermieden werden. Damit wurde das bisherige Rekordergebnis aus 2020 überboten. Daraus wird deutlich, dass die Aktion auch im sechsten Jahr nichts von ihrer Attraktivität verloren hat.

Zwar haben dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler mit rund 30.000 gefahrenen Rad-Kilometern nicht ganz so aktiv am Sonderpreis für Schulen teilgenommen wie in den Vorjahren. Trotzdem war die Schullandschaft mit 437 Schülerinnen und Schülern in 23 Teams aus acht Schulen wieder sehr gut vertreten. Fast schon traditionsgemäß war die Holstenschule mit neun Teams am stärksten von allen Schulen vertreten, gefolgt von der Klaus-Groth-Schule mit sechs Teams und der Grundschule Gadeland mit drei Teams. Die Elly-Heuss-Knapp-Schule, Freie Waldorfschule, Freiherr-vom-Stein-Schule, Gesamtschule Faldera und Hans-Böckler-Schule waren mit jeweils einem Team angetreten.

Mit dem von der Sparkasse Südholstein ausgelobten Schulwettbewerb gab es auch wieder einen großen Anreiz zur Teilnahme. Hier bleibt es aber zunächst bis auf Weiteres spannend, da die Auswertung noch läuft. Die Gewinner werden Ende Juni kurz vor den Sommerferien verkündet.

Dieses Jahr haben insgesamt 81 Teams teilgenommen. Die größten Teams (ohne die Schulen) waren die Neumag-Radler mit 67 Teilnehmer/-innen, die FEK-Radler (53) und das Offene Team Neumünster (48). Die meisten Kilometer fuhren das Team Rapido mit 18.699 Kilometern gefolgt von den Neumag-Radlern mit 15.771 Kilometern und dem ADFC Neumünster mit 13.548 Kilometern. Am radaktivsten waren die Teams Rapido und Flotte SuPe-dilacer mit jeweils 584 Kilometern je Teilnehmer, knapp dahinter das Team Ruck&Ruck mit 538 Kilometer je Teilnehmer.

Beim Stadtradeln ist aber vor allem das Mitmachen entscheidend und hier lohnt sich jeder einzelne Kilometer, der mit dem Fahrrad und nicht mit dem Auto gefahren wird, um damit zu einer besseren Umwelt- und Lebensqualität in Neumünster beizutragen.

Und daher wird auch im nächsten Jahr die Aktion Stadtradeln wieder in Neumünster stattfinden und kann schon mal für den Mai 2023 vorgemerkt werden.